EBEL

Capitals biegen Graz 99ers

Die Vienna Capitals bleiben in der Erste Bank Eishockey Liga (EBEL) im Rennen um die direkte Qualifikation für das Viertelfinale. Die Wiener feierten am Freitag zum Auftakt der 38. Runde einen 3:1-(0:0,2:1,1:0)-Heimsieg über die zehntplatzierten Graz 99ers und schoben sich damit zumindest vorerst auf Rang fünf, der zur Teilnahme an der Platzierungsrunde berechtigt.

In einer Partie auf mäßigem Niveau beherrschten die Gastgeber im ersten Drittel klar das Geschehen, ließen jedoch etliche Chancen ungenützt. Dies besserte sich im Mittelabschnitt dank der Treffer von Gamache (24.) und Milram (30.). Die Grazer schöpften nach dem Anschlusstreffer durch Fontanaro (40.) noch einmal Hoffnung, konnten aber nach dem dritten Gegentor von Fischer (51.) nicht mehr zusetzen und verloren auch das vierte Saisonduell mit den Capitals.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.