Austria feuert Trainer Gager

"Wollen sportlichen Neustart"

© GEPA

Austria feuert Trainer Gager

Seiten: 12

Die Austria ist auf der Suche nach einem neuen Cheftrainer. Wie die Wiener nach einer Sitzung der Führungsgremien am Montagabend bekannt gaben, wurde der Vertrag von Herbert Gager als Coach der Profis nicht verlängert. Ein weiteres Jahr im Amt bleibt indes Sport-Vorstand Thomas Parits.

Nach einer fast dreistündigen Sitzung des Verwaltungsrates und der Absegnung der Entscheidung durch den Aufsichtsrat verkündete Wirtschafts-Vorstand Markus Kraetschmer die Beschlüsse. Der ehemalige Austria-Amateure-Trainer Gager, der das Amt Mitte Februar von Nenad Bjelica übernommen hatte, wird die Profis demnach nicht in die neue Saison führen.

"Neustart für die Kampfmannschaft"
"Es ist so, dass wir einen grundsätzlichen Neustart im Bereich der Kampfmannschaft einleiten wollen", sagte Kraetschmer. Gager wird das Team demnach noch bis Ende der Woche betreuen. Für die Zeit danach wird dem seit zwölf Jahren im Nachwuchsbereich der Austria arbeitendem Wiener ein Angebot unterbreitet. Ob Gager dieses annimmt, wird sich in den kommenden zwei Wochen entscheiden.

Der 44-Jährige schaffte mit der Austria in 13 Runden sechs Siege und vier Unentschieden bei drei Niederlagen. Die Teilnahme an der Europa League wurde schlussendlich mit zwei Niederlagen im Saisonfinale in Grödig bzw. am Sonntag gegen Sturm Graz leichtfertig vergeben. Der Vierte der abgelaufenen Saison will nun neue Impulse setzen.

Abschied nicht überraschend
Gerüchte über die Ablöse von Gager hatte es bereits in den letzten Saisonrunden zuhauf gegeben. Kraetschmer wollte dies so nicht gelten lassen. "Wir haben bis gestern Abend mit keinem anderen Kandidaten gesprochen. Nun werden wir aber die nächsten Schritte setzen", betonte der Manager. Ziel sei es, in den kommenden "zwei bis drei Wochen" einen neuen Trainer zu finden. Trainingsstart bei den Violetten ist am 10. Juni.

Keine Eile bei neuem Trainer
Über das Anforderungsprofil wollte Kraetschmer nicht reden. Die Suche würde aber national und international erfolgen. "Es gibt Überlegungen, die wir haben, Trainer, die wir beobachten. Aber ich werde zu keinem Namen eine Stellungnahme abgeben", sagte der AG-Vorstand. Das Trainerkarussell bei den Favoritnern wird sich damit weiter drehen. Gager war seit 1990 der 29. Coach der Austria.

Parits bleibt noch maximal ein Jahr
Weiter erhalten bleibt dem Verein hingegen Thomas Parits. Der auslaufende Vertrag des nicht mehr unumstrittenen Sportchefs wurde vom Aufsichtsrat um ein Jahr verlängert. Danach ist für den 67-Jährigen, der seit Oktober 2006 zunächst als General Manager und nun als Sport-Vorstand bei den Violetten tätig ist, Schluss.

Gleichzeitig wurde Präsident Wolfgang Katzian nämlich beauftragt, einen Nachfolger für Parits zu suchen. "Wenn die geeignete Person gefunden ist, wird die Austria alles daran setzen, diese Person zu verpflichten", meinte Kraetschmer. Möglich wäre in diesem Fall damit auch, dass Parits vom Nachfolger vorzeitig beerbt wird.

Nächste Seite: Der Liveticker zur Pressekonferenz zum Nachlesen

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Darum schmiss Fuchs wirklich hin
Gerücht: Chemie passte nicht mehr Darum schmiss Fuchs wirklich hin
Nach dem Teamrücktritt von Christian Fuchs brodelt es in der Gerüchteküche. 1
Die Wahrheit hinter den Nackt-Bildern
Copa-Schiri als Opfer Die Wahrheit hinter den Nackt-Bildern
Es sollte ein Skandal sein - und stellte sich als Verwechslung heraus. 2
Bayern-Juwel statt Pannen-Ronaldo
Portugals neuer Held Bayern-Juwel statt Pannen-Ronaldo
Jetzt weiß jeder, warum die Bayern 35 Mio für Renato Sanches bezahlt haben! 3
Salzburg verpflichtet Brasilo-Jungstar
Red Bull rüstet weiter auf Salzburg verpflichtet Brasilo-Jungstar
Red Bull Salzburg rüstet auf und verpflichtet den Brasilianer Wanderson. 4
Das steckt hinter dem Transfergerücht
Regionalligist will Weltmeister Das steckt hinter dem Transfergerücht
Abwehrstar Lucio sollte ins Unterhaus wechseln - nun klärt der Klub auf. 5
Stangl wechselt von Rapid zu RB Salzburg
Transfer offiziell Stangl wechselt von Rapid zu RB Salzburg
Das Tauziehen ist beendet: Salzburg einigt sich mit SCR auf Transfer. 6
Del Bosque sagt Adios
Spanien-Coach beendet Ära Del Bosque sagt Adios
Spanien-Teamchef Del Bosque bestätigte Abschied. 7
Island-Trikots gehen weg wie warme Semmeln
1800 Prozent über Erwartungen! Island-Trikots gehen weg wie warme Semmeln
Die Island-Trikots sind der Verkaufsschlager der EURO. 8
So viel Ronaldo steckt in Wales-Star Bale
Vor Viertelfinale So viel Ronaldo steckt in Wales-Star Bale
Sie spielen zusammen bei Real - aber: Wie viel haben sie gemein? 9
Baseball-Star verliert Auge beim Stretching
Horror-Unfall in USA Baseball-Star verliert Auge beim Stretching
US-Baseball-Profi Matt Imhof von den Philadelphia Philies verlor sein rechtes Auge. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Deutschland ist bereit für Italien
Deutschland vs. Italien Deutschland ist bereit für Italien
Deutschland ist bereit für Angstgegner Italien. Im Viertelfinale will man den Bann brechen.
Highlights: Polen vs. Portugal
EM 2016 Highlights: Polen vs. Portugal
Portugal gewinnt nach Verlängerung im Elferschießen.
Deutschland gibt sich gelassen
Deutschland Italien Deutschland gibt sich gelassen
Vor dem Viertelfinal Kracher Deutschland Italien geben sich die Deutschen gelassen. "Italien Trauma" und "Angstgegner Italien" sind Begriffe die man nicht kennt.
Alaba doch nach Spanien?
Wahnsinns Angebot Alaba doch nach Spanien?
Königliche machen ein Angebot für 65 Mio Euro
Best of Heber Roberto Lopes
Heber Roberto Lopes Best of Heber Roberto Lopes
Best of Copa America Centenario Heber Roberto Lopes.
Isländer sind gelassen vor Frankreich-Spiel
euro 2016 Isländer sind gelassen vor Frankreich-Spiel
Die Trainer der Isländischen Mannschaft zeigen sich gelassen für das anstehende Frankreich-Spiel.
Gomez: Alter der Italiener ist kein Thema
EM 2016 Gomez: Alter der Italiener ist kein Thema
Mario Gomez und Mats Hummels über das kommende Match
Kapitän Fuchs gibt Rücktritt bekannt
ÖFB-Team Kapitän Fuchs gibt Rücktritt bekannt
Dank an Fans und Betreuer, die Gründe lässt Christian Fuchs offen.
Christian Fuchs tritt aus ÖFB-Team zurück
Fußball Christian Fuchs tritt aus ÖFB-Team zurück
Fuchs beendet nach dem EM-Aus seine Karriere im Nationalteam.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.