Austria mit einem Bein in Millionenliga

2:0-Sieg in Zagreb

© APA

Austria mit einem Bein in Millionenliga

Seiten: 12

Die Wiener Austria hat sich eine hervorragende Ausgangsposition im Kampf um den Einzug in die Gruppenphase der Fußball-Champions-League verschafft. Der österreichische Meister feierte am Mittwoch im Play-off-Hinspiel auswärts gegen Dinamo Zagreb einen 2:0-(0:0)-Erfolg und hat nun in der Retourpartie am kommenden Dienstag in der Generali Arena die große Chance, erstmals das Ticket für die Eliteliga zu lösen.

Der Sieg der "Veilchen" war alles andere als unverdient - in der ersten Hälfte überzeugten sie über weite Strecken mit einer kompakten Defensiv-Leistung, nach der Pause schlugen sie durch Leovac (68.) und Stankovic (75.) eiskalt zu. Die Gastgeber beendeten die Partie nach einer Roten Karte für Rukavina (71.) mit zehn Spielern.

Diashow Die besten Bilder von Zagreb - Austria
Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

1 / 14
  Diashow


Gegner unter Kontrolle
In der ersten Hälfte verlegten sich die Wiener vor allem darauf, die Offensive des kroatischen Champions nicht zur Geltung kommen zu lassen - und das mit Erfolg. Es dauerte bis zur 20. Minute, ehe Dinamo erstmals wirklich gefährlich wurde: Fernandes kam knapp innerhalb des Strafraums zum Ball, sein Schuss bereitete Austria-Goalie-Lindern jedoch keine allzu großen Probleme. Vier Minuten später ging ein Kopfball von Soudani deutlich über die Querlatte.

Zagreb-Druckphase kurz vor der Pause
Kurz danach ertönten im mit 25.000 Zuschauern - darunter 1.00 Austria-Fans - gefüllten Maksimir-Stadion die ersten Pfiffe wegen der einfallslosen Spielweise der Kroaten, die zunächst ohne ihren noch nicht fitten Spielgestalter Sammir antraten. Erst gegen Ende der ersten Hälfte wurde es wieder lauter, denn die Gastgeber legten einen Gang zu - allerdings zeigte Lindner bei Kopfbällen von Fernandes (41., 45.) und einem Weitschuss von Pinto (43.) sein Können. Von der Austria war vor der Pause in der Offensive mit Ausnahme einer Freistoß-Flanke von Mader, die Rogulj und Holland knapp verpassten (16.), wenig zu sehen.

Austria dreht auf
Nach der Pause aber trauten sich die Wiener im Spiel nach vorne mehr zu. Zunächst waren die Versuche noch zaghaft - ein Schuss von Jun verfehlte klar das Ziel, ein Stankovic-Freistoß landete in der Mauer -, dann aber folgten die ersten zwingenden Chancen durch Jun (59.) und einen gefährlich zur Mitte gebrachten Eckball (60.).

Doppelschlag entscheidet Partie
In der 68. Minute schließlich glückte der Austria auf sehenswerte Art und Weise die Führung. Nach einer Ballstafette über Royer, Hosiner, Holland und Jun zog Suttner-Ersatz Leovac auf der linken Seite davon und überraschte Dinamo-Goalie Zelenika, der mit einer Hereingabe gerechnet hatte, mit einem Schuss ins kurze Eck.

Sieben Minuten danach legte Stankovic nach: Der Mittelfeldspieler war nach Vorlage von Koch mit einem Schuss von der Strafraumgrenze erfolgreich - danach kam von den Kroaten keine nennenswerte Gegenwehr mehr, zumal sie zu diesem Zeitpunkt bereits in Unterzahl agierten. Der kurz zuvor eingewechselte Rukavina war nach einem Tritt gegen Rogulj (71.) ausgeschlossen worden.

CL-Gruppenphase in Reichweite
Die Austria darf nun mit einem Millionenregen spekulieren und könnte eine Negativ-Serie beenden. Seit 2005 (Rapid) brachte die österreichische Bundesliga keinen Club in die Champions League.

Dinamo Zagreb - Austria Wien 0:2 (0:0)
Zagreb, Stadion Maksimir, 25.000, SR Webb (ENG)
Tore: Leovac (68.), Stankovic (75.)

Dinamo: Zelenika - Pinto, Addy, Simunic, Pivaric - Ademi - Soudani, Husejnovic (61. Sammir), Pamic (82. Brozovic), Fernandes - Cop (70. Rukavina)

Austria: Lindner - Koch, Rogulj, Ortlechner, Leovac - Holland, Mader - Royer (91. Murg), Stankovic, Jun (85. A. Grünwald) - Hosiner (82. Okotie)

Rote Karte: Rukavina (71., Foul)
Gelbe Karten: Pivaric, Ademi, Fernandes bzw. Leovac, Mader

Diashow Die besten Bilder von Zagreb - Austria
Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

Die besten Bilder von Zagreb - Austria

1 / 14
  Diashow

button_neue_videos.jpg

Nächste Seite: Die Stimmen zum Spiel

Seiten: 12
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Europacup-Held verlässt Rapid
Abgang fix Europacup-Held verlässt Rapid
Europacup-Held wechselt im Sommer von Rapid zu Sturm Graz 1
Nächster ÖFB-Star in Bundesliga
Deutschland Nächster ÖFB-Star in Bundesliga
Robert Zulj könnte der nächste ÖFB-Star in der deutschen Bundesliga sein. 2
Wrestling-Legende bricht am Flughafen zusammen
Schock-Foto Wrestling-Legende bricht am Flughafen zusammen
Der „Nature Boy“ Ric Flair brach am Bostoner Flughafen zusammen – Kopfverletzung. 3
Hummels will zu Bayern wechseln
Knalleffekt: BVB-Star erbittet Freigabe Hummels will zu Bayern wechseln
Mats Hummels hat seinen Verein Borussia Dortmund um Freigabe gebeten. 4
Angebot für Hasenhüttl nicht von Leipzig
Ingolstadt Angebot für Hasenhüttl nicht von Leipzig
Der Name des Klubs wurde allerdings nicht verraten. 5
BVB-Star Reus spottet über Bayern
Nach CL-Niederlage BVB-Star Reus spottet über Bayern
Bayern hatten Atletico im Griff, verloren aber trotzdem. 6
Summer-Feeling in Podersdorf
Surf-Weltcup startet Summer-Feeling in Podersdorf
Podersdorf eröffnet für Surfer und Partytiger noch einmal den Sommer. 7
Villarreal schockt Klopp-Klub
Europa League Halbfinale Villarreal schockt Klopp-Klub
Villarreal schlug Liverpool - Sevilla holte Auswärtsremis. 8
So baut ÖSV das Betreuer-Team um
Nach Speed-Pleiten So baut ÖSV das Betreuer-Team um
 ÖSV macht Ex-Abfahrer Werner Franz zum neuen "Co" von Abfahrtschef Winkler. 9
Rapid kann auf Hilfe der Austria hoffen
Krankl Kolumne Rapid kann auf Hilfe der Austria hoffen
Alles andere als ein klarer Sieg von Rapid in Grödig wäre für die Hütteldorfer eine Blamage. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Bayern muss auf Rückspiel hoffen
Champions League Bayern muss auf Rückspiel hoffen
Bayern muss nach 0:1 gegen Atletico Madrid auf Rückspiel hoffen.
Guardiola will Champions League-Titel
Zum Abschied Guardiola will Champions League-Titel
Er sei sehr glücklich darüber, was er in den vergangenen drei Jahren in Deutschland erlebt habe, sagte Bayern-Trainer Pep Guardiola.
Bayern im Champions-League-Halbfinale
Fußball Bayern im Champions-League-Halbfinale
Das letzte Duell zwischen den Bayern und Atletico Madrid liegt in der Champions League bzw. im damaligen Pokal der Landesmeister schon mehr als 40 Jahre zurück.
Deutscher gewinnt Air Race
Luftrennen Deutscher gewinnt Air Race
Mit über 400km/h-schnellen Rennflugzeugen rasen die Teilnehmer des "Air Race" über den Parcours, dabei wirken Kräfte von bis zu 10G auf die Piloten.
Die olympische Fackel brennt
Feuer und Flamme Die olympische Fackel brennt
In den Ausgrabungsstätten des antiken Olympia in Griechenland wurde damit am Donnerstag der Countdown für die Olympischen Sommerspiele 2016 in Rio de Janeiro eingeleitet.
Sexy Po-Show von Surfnixe
Millionen Views! Sexy Po-Show von Surfnixe
Surferin Anastasia Ashley hat neue Videos auf Instagram gepostet.
Siegeslauf von Estelle Balet
Freeride World Tour 2016 Siegeslauf von Estelle Balet
Hier rast sie noch gekonnt die wilde Piste hinunter. Die Schweizerin wurde im April 2016 von einer Lawine verschüttet und verstarb.
Lauda erhielt Laureus-Award für Lebenswerk
Sportlerehrung Lauda erhielt Laureus-Award für Lebenswerk
Niki Lauda wurde bei der Laureus-Award Gala in Berlin für sein "Lebenswerk" ausgezeichnet.
Sumo-Ringer Frühjahrswettkampf
Tokio Sumo-Ringer Frühjahrswettkampf
Die Sumo-Ringer in Japan haben sich zum traditionellen Frühjahrswettkampf getroffen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.