Austria nur 3:3 zuhause gegen Ried Austria nur 3:3 zuhause gegen Ried Austria nur 3:3 zuhause gegen Ried

Bundesliga

© apa

© apa

© GEPA

Austria nur 3:3 zuhause gegen Ried

Seiten: 123

FK Austria Wien - SV Ried Endstand 3:3 (2:0)
Wien, Generali-Arena, 8.408, SR Schörgenhofer
Tore: 1:0 (22.) Stankovic, 2:0 (45.) Stankovic, 2:1 (60.) Gartler, 3:1 (61.) Jun, 3:2 (81.) Kragl, 3:3 (89.) Aydogdu.

Nach dem bitteren 1:5 in Salzburg hat die Wiener Austria in der dritten Runde der Fußball-Bundesliga einen neuerlichen Dämpfer hinnehmen müssen. Der Titelverteidiger kam am Samstag gegen die SV Ried trotz einer 2:0- bzw. 3:1-Führung zehn Minuten vor dem Ende zuhause nicht über ein 3:3 (2:0) hinaus und konnte damit für die kommenden Aufgaben kaum Selbstvertrauen tanken: Am Mittwoch wartet auf die Violetten das Rückspiel der Champions-League-Qualifikation in Hafnarfjördur, am Sonntag steht dann das Derby bei Rapid an.

   Marko Stankovic avancierte mit einem Doppelpack (22., 45.) zu einer Schlüsselfigur der spielfreudigen Hausherren, mit seinen Saisontoren 2 und 3 stellte der 27-Jährige bereits jetzt seine Marke der Vorsaison ein. Weil die Austria mit ihren Chancen aber etwas zu sorglos umging, reichte auch ein dritter Treffer von Jun (61.) nicht. Gartler (60.), Neuzugang Oliver Kragl (81./erstes Bundesligator) und Bundesliga-Debütant Aydogdu (89.) bewahrten die Gäste vor der ersten Saisonniederlage.

   Die Austria hält nun bei nur vier Punkten, hat einen Zähler weniger als Ried am Konto. Ried musste zwar die ersten Gegentore in einem Saisonpflichtspiel hinnehmen, die "Wikinger" beendeten aber ihre Serie vom Vorjahr, als man in Liga und Cup fünf Niederlagen gegen Violett kassierte.

   Die Oberösterreicher starteten gut, Austria-Goalie Lindner musste bereits nach 40 Sekunden bei einem Wieser-Freistoß eingreifen und wäre in der dritten Minuten nach einem Ziegl-Kopfball wohl chancenlos gewesen. Doch die Austria, bei der im Vergleich zum 1:0 gegen Hafnarfjördur Holland im defensiven Mittelfeld Mader ersetzte und Gorgon mit blessiertem Oberschenkel fehlte, hatte spätestens nach einer Viertelstunde gut in eine flotte, unterhaltsame Partie gefunden.

   In der 22. Minute war es dann so weit: Nach einer Hereingabe des stets brandgefährlichen Jun ließ Hosiner durch zu Stankovic, der im Fallen die Führung erzielte. Die Bjelica-Elf agierte plötzlich meisterlich, Ried-Goalie Gebauer musste bald darauf weitere Möglichkeiten von Jun (29.) und Grünwald (44.) vereiteln, war kurz vor der Pause aber neuerlich chancenlos: Zwar klärte nach Jun-Hereingabe erst Reifeltshammer, sein Kopfball landete aber bei Stankovic, der den Halbvolley souverän versenkte (45.).

   Die Austria ließ kurz vor der Pause zwar noch eine Chance für Ried (Kragl knapp über die Latte/46.) zu, hatte die Partie aber im Griff. Die größeren Räume nützten Hosiner (51./Gebauer parierte), Grünwald (53.) und Stankovic (53., 58./Gebauer am Posten), um abermals für höchste Gefahr zu sorgen. Umso überraschender kam der Anschlusstreffer durch Gartler, der über weite Strecken in der Luft hing. Bezeichnenderweise aus einem Standard, der klaren Stärke der Rieder: Nach einer Ecke traf Kragl aus 25 Metern nicht das Tor, fand aber Gartler, der wiederum aus fünf Metern trocken einschoss.

   Doch die Austria konterte prompt. Nach einem Lochpass von Grünwald auf Hosiner legte dieser auf Jun quer, der Tscheche ließ sich die Chance nicht entgehen (61.). Ried erwies sich hingegen als Meister der Effizienz: In der 81. Minute hämmerte Neuzugang Kragl einen Freistoß unhaltbar für Lindner ins rechte Kreuzeck.

   Weil Gebauer im Finish gegen Mader rettete (85.) und der eingewechselte Okotie knapp am langen Eck vorbei schoss (86.), blieb Ried noch im Spiel und nützte die kleine Chance tatsächlich: Der kurz zuvor eingewechselte Aydogdu zog aus rund 14 Metern ab, Lindner war beim vom Mader abgefälschten Ball neuerlich geschlagen.

Austria: Lindner - Koch, Rotpuller, Ortlechner, Suttner - Holland -
Royer (67. Mader), Stankovic (73. Murg), A. Grünwald, Jun - Hosiner
(84. Okotie)
Ried: Gebauer - Janeczek (56. Perstaller), Reifeltshammer, Riegler,
Kragl - Ziegl (84. Aydogdu), Wieser - Walch, Hinum, Möschl (56.
Sandro) - Gartler

Gelbe Karten: Koch, Rotpuller bzw. Sandro, Ziegl, Reifeltshammer,
Walch, Kragl

Die Besten: Jun, Stankovic, Holland bzw. Gebauer, Hinum

tabelle1.jpg

Nächste Seite: Wacker - RBS

Seiten: 123
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
Wahnsinn! Akrobaten-Tor im US-College
Netz lacht über diesen Treffer Wahnsinn! Akrobaten-Tor im US-College
So ein spektakuläres Tor sieht man jedenfalls nicht alle Tage. 1
So trainiert sexy Lindsey
Video zeigt ihr hartes Training So trainiert sexy Lindsey
So bereitet sich Ski-Superstar Lindsey Vonn auf die neue Saison vor. 2
Euphorie bei RB Leipzig
Weitere Neuzugänge fix Euphorie bei RB Leipzig
Nach 2:2 in Hoffenheim herrscht Vorfreude auf Duell mit Dortmund. 3
Mega-Kritik an Red Bull-Rowdy Verstappen
Lauda: "Gehört in die Psychiatrie" Mega-Kritik an Red Bull-Rowdy Verstappen
Sieger-Gen mit Crash-Gefahr - Laute Kritik an Verstappen. 4
Top-Duell als knallharter Abnützungskampf
Rapid vs. Salzburg Top-Duell als knallharter Abnützungskampf
Louis Schaub: "Man hat die letzten Wochen schon gespürt". 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Schweinsteiger nimmt Abschied
DFB Schweinsteiger nimmt Abschied
Am Mittwoch findet das Testspiel gegen Finnland statt. Es ist gleichzeitig auch das Abschiedsspiel von Kapitän Bastian Schweinsteiger.
Aufregung um intime Sex-Fragen
Kira Grünberg Aufregung um intime Sex-Fragen
Grünberg enthüllt aber auch pikante Details aus der Zeit nach dem Sprung, zum Beispiel über ein Gespräch mit Ö3-Moderatorin Claudia Stöckl.
Klippenspringen
Polignano a Mare Klippenspringen
Beim Wettbewerb im Klippenspringen traten Athleten aus 11 Nationen an.
Bis ans Limit! So trainiert Lindsey Vonn
Beeindruckendes Video Bis ans Limit! So trainiert Lindsey Vonn
Lindsey Vonns Trainingseinheiten in der Kraftkammer.
Spektakuläres Tor im College-Fußball
Fußball Spektakuläres Tor im College-Fußball
So ein Tor gelingt auch nicht alle Tage.
Kreativer Torjubel
Copa Sudamericana Kreativer Torjubel
Beim Spiel Deportivo La Guaira gegen Emelec gab es einen kreativen Torjubel.
Kopfball-Künstler
Trick Shot Kopfball-Künstler
Die Spieler der Fußballmannschaft der Uni Syracuse aus den USA zeigen in der Kabine wie man richtig Köpfelt.
Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Europa-League Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Meister Red Bull Salzburg trifft in der Gruppe I auf Schalke 04, FK Krasnodar und OGC Nizza. Vizemeister Rapid bekommt es im Pool F mit Athletic Bilbao, KRC Genk und US Sassuolo zu tun. Austria spielt in der Gruppe E gegen Viktoria Pilsen, AS Roma und Astra Giurgiu.
47-Jähriger surft allen davon
Surfwettbewerb 47-Jähriger surft allen davon
Im Süden von Tahiti hat Kelly Slater im Finale gegen den 23-jährigen Hawaiianer John John Florence gewonnen.
Gladbach in der Champions League
Fußball Gladbach in der Champions League
Nach dem fulminantem Spiel gegen YB Bern wird es in der Champions League für die Borussen haarig.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.