3:1! Rapid triumphiert im Wiener Derby

Bundesliga

© apa

3:1! Rapid triumphiert im Wiener Derby

Rapid hat am Sonntag das 308. Wiener Fußball-Derby gegen die Austria verdient 3:1 (1:1) gewonnen. Neuzugang David de Paula sorgte nach einem Konter zwar für die Führung der Gäste aus Favoriten (26.). Doch ein Eigentor von Kaja Rogulj (36.) sowie Treffer von Marcel Sabitzer (79.) und Mario Sonnleitner (84.) brachten noch den ersten Derby-Heimsieg für Rapid im Hanappi-Stadion seit 14. März 2010.

Matchwinner für die Grün-Weißen war Kapitän Steffen Hofmann, der mit einem Freistoß und zwei Eckbällen bei allen Rapid-Toren als Assistgeber fungierte. Mit dem 126. Derby-Erfolg festigten die Hütteldorfer, die erstmals seit 2008 wieder mit einem Sieg ins Frühjahr starteten, Platz drei und liegen nun schon vier Zähler vor dem Erzrivalen, der einen Punkt hinter Ried auf Platz fünf zurückfiel. Auf die zweitplatzierten Grödiger, die am Samstag beim überlegenen Tabellenführer Salzburg 0:6 verloren, fehlt Rapid nur noch ein Zähler.

Die Hausherren erwischten vor 17.000 Zuschauern den besseren Start, Schaub prüfte Tormann Lindner mit einem "Kracher" aus vollem Lauf knapp außerhalb der Strafraumgrenze (10./Faustabwehr über das Tor). Die erste Austria-Chance resultierte aus einem Corner, nach einem Stangentreffer von Ortlechner aus kürzester Distanz lenkte jedoch ausgerechnet ein Austria-Kollege den folgenden Schuss von Salamon übers Tor (15.).

Auch auf der Gegenseite wurde es nach einem Eckball brandgefährlich, als ein Kopfball von Maximilian Hofmann knapp am kurzen Eck vorbeiflog (25.). Nur eine Minute später ging es nach einem Rapid-Angriff blitzschnell: Nach Vorarbeit von Holland spielte Hosiner ideal in die Schnittstelle der grün-weißen Abwehr zu De Paula. Und der Spanier ließ sich nicht zweimal bitten, überspielte Schlussmann Novota und schob mit dem Außenrist zur Austria-Führung ein.

Rapid ließ sich durch den Rückstand nicht beirren und machte weiter das Spiel, aber erst ein toller Freistoß von Kapitän Steffen Hofmann brachte den Ausgleich. Der Ball krachte gegen die Latte und sprang genau dem zurückeilenden Rogulj ans Bein, der zum Unglücksraben avancierte (36.).

Nach dem Wechsel bestimmte Rapid weiter das Match und hatte durch Burgstaller eine Topchance auf das 2:1 (59./drüber). Danach flachte das Match ab, nahm erst wieder in der Rapid-Viertelstunde Fahrt auf. Nach einem Hofmann-Corner war Sabitzer mit dem Kopf noch dran und stellte auf 2:1. Und der kleine Deutsche fädelte mit einem Eckball auch den Endstand ein: Diesmal verlängerte Austria-Verteidiger Suttner den Ball unglücklich zu Sonnleitner, der den Ball problemlos in die Maschen jagte.

Diashow Bundesliga: Die Bilder zum Wiener Derby
Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

Die Bilder zum Wiener Derby

1 / 18
  Diashow

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Chelsea-Star erleidet Horror-Verletzung
Premier League Chelsea-Star erleidet Horror-Verletzung
Kurt Zouma erlitt im Schlager gegen ManU eine schwere Verletzung. 1
Bayern: Alaba kritisierte Alonso
Nach Gelb-Rot Bayern: Alaba kritisierte Alonso
Trotz Nullnummer in Leverkusen bleiben Bayern acht Punkte vor Dortmund. 2
Broncos überraschender Super-Bowl-Champ
Manning schreibt Geschichte Broncos überraschender Super-Bowl-Champ
Mannings Broncos überraschen favorisierte Panthers. 3
Bayern haben bereits Lewandowski-Ersatz
Medienberichte Bayern haben bereits Lewandowski-Ersatz
Die Bayern rüsten sich für den Fall, dass Lewandowski zu Real wechselt. 4
Rapid: Stadionbau geht in den Endspurt
Eröffnungsspiel mitte Juli Rapid: Stadionbau geht in den Endspurt
 Neues Allianz Stadion für Rapid im Zeit- und Budgetplan. 5
Verletzungs-Schock für Junuzovic
Schock vor Pokal-Hit Verletzungs-Schock für Junuzovic
Junuzovic fehlt gegen Leverkusen wegen Schulterverletzung 6
Austria: Stinkefinger- Affäre um Kayode
Wirbel Austria: Stinkefinger- Affäre um Kayode
Wirbel bei der Austria! Larry Kayode soll in Grödig den Stinkefinger gezeigt haben. 7
Stinkefinger-Affäre: Kayode gesperrt
Austria-Star Stinkefinger-Affäre: Kayode gesperrt
Austria-Stürmer muss wegen seines Torjubels ein Spiel pausieren. 8
Marcel ist bereit 
fürs Mega-Duell
RTL & Slalom in Japan: Marcel ist bereit 
fürs Mega-Duell
Mit 134 Punkten Vorsprung auf Verfolger Kristoffersen flog Hirscher aus Korea ab. 9
Janka siegt mit Harakiri-Fahrt, Kriechmayr Dritter
Super-G in Korea Janka siegt mit Harakiri-Fahrt, Kriechmayr Dritter
ÖSV-Stars lieferten Top-Ergebnis. Vier Platzierungen in Top 10. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.