Heinz Lindner ist Fußballer des Jahres

ÖSTERREICH-Fußballerwahl

© Reuters

Heinz Lindner ist Fußballer des Jahres

Der Ansturm war riesig! Hunderttausende Fans haben auf oe24.at zehn Wochen lang für ihre Lieblingskicker abgestimmt. Jetzt stehen sie fest, die besten Spieler und Teams des Jahres 2013.

Der große Sieger: Heinz Lindner! Der Austria-Goalie wurde von 67.802 ÖSTERREICH-Lesern zum Fußballer des Jahres gewählt. Damit verwies er sogar Größen wie Rapid-Kapitän Steffen Hofmann (52.718 Stimmen) und Bayerns Triple-Sieger David Alaba (38.557) auf die Plätze. Fast logisch, dass sich Lindner auch im Torhüter-Ranking locker gegen Rapid-Keeper Jan Novota durchgesetzt hat. Der Rekordmeister dominiert dafür in anderen Kategorien!

So schnappte sich Hofmann fast schon überlegen den Sieg in der Wertung „bester Mittelfeldspieler“, Christopher Dibon gewann das Verteidiger-Ranking. Quasi in letzter Sekunde hat der Rapid-Youngster noch Austria-Kapitän Manuel Ortlechner abgefangen. „Bester Stürmer“ ist ÖSTERREICHs Spieler des Jahres von 2012, Philipp Hosiner.

Pokale werden bei den Heimspielen überreicht
Meister Austria stellt auch wieder das beste Team des Jahres. Nach hartem Kampf setzten sich die Veilchen-Fans hauchdünn gegen den Erzrivalen durch. Die Hütteldorfer gewannen im Gegenzug das Duell der Amateure in der Kategorie „bestes Regional-Team“. Zum „besten Trainer“ kürten die Fans Zoran Barisic. Der Rapid-Coach hat auf der Zielgeraden Peter Stöger gerade noch abfangen können.

ÖSTERREICH gratuliert den Siegern – und zeichnet sie auch aus! Die Pokale werden bei den jeweiligen Heimspielen feierlich überreicht.

ENDSTAND IM VOTING

Bester Spieler
1. Heinz Lindner (Austria) 67.802 Stimmen
2. Steffen Hofmann (Rapid) 52.718
3. David Alaba (Bayern München) 38.557

Tormann
1. Heinz Lindner (Austria) 68.267
2. Novota (Rapid) 63.547
3. Gulacsi (RB Salzburg) 14.964

Verteidiger
1. Christopher Dibon (Rapid) 55.745
2. Ortlechner (Austria) 54.902
3. Alaba (Bayern) 36.047

Mittelfeldspieler
1. Steffen Hofmann (Rapid) 58.221
2. Royer (Austria) 53.549
3. Kampl (Salzburg) 23.848

Stürmer
1. Philipp Hosiner (Austria) 66.787
2. Boyd (Rapid) 60.138
3. Alan (Salzburg) 20.257

Trainer
1. Zoran Barisic (Rapid) 69.871
2. Stöger (Köln) 69.514
3. Bjelica (Austria) 20.157

Verein
1. Austria Wien 77.020
2. Rapid 76.226
3. RB Salzburg 23.767

Regional Verein
1. Rapid Amateure 52.260
2. Austria Amateure 41.570
3. Pasching 13.881

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Ist das die heißeste Team-Ärztin der Welt?
Im Fußball Ist das die heißeste Team-Ärztin der Welt?
Die hübsche Brünette raubt vermutlich nicht nur den Fans den Atem. 1
Will uns Red Bull Koller klauen?
Gerüchteküche Will uns Red Bull Koller klauen?
ÖFB-Teamchef könnte nach der EURO zu RB Leipzig wechseln. 2
Rassismus-Skandal erschüttert Italien
Schiedsirchter unterbrach die Partei Rassismus-Skandal erschüttert Italien
Napoli-Trainer Sarri begrüßte Unterbrechung: "Müssen dem Schiedsrichter ein Kompliment machen". 3
Schock: Klopp im Krankenhaus
Liverpool Schock: Klopp im Krankenhaus
Liverpool-Coach kann im Heimspiel gegen Sunderland nicht auf der Bank sitzen. 4
HSV-Star streckt Gregoritsch mit Kopfnuss nieder
Trainings-Eklat HSV-Star streckt Gregoritsch mit Kopfnuss nieder
Bei einer Trainingseinheit kam es bei den Hamburgern zum Eklat. 5
Fuchs ist der König von England
Top-Form Fuchs ist der König von England
England feiert Christian Fuchs und das Sensationsteam Leicester City. 6
Ausnahme-Talent stirbt nach Puck-Treffer
Schock in Russland Ausnahme-Talent stirbt nach Puck-Treffer
Ein Puck traf mit rund 160 km/h den Hals des Ausnahmetalents. 7
BMX-Legende stirbt mit 41 Jahren
Trauer BMX-Legende stirbt mit 41 Jahren
Die BMX-Szene trägt Trauer. Er hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. 8
Steffen Hofmann verlängert bei Rapid
Neuer Vertrag Steffen Hofmann verlängert bei Rapid
Damit läuft die Rapid-Ikone auch im neuen Allianz Stadion auf. 9
Rapid putzt WAC, Austria Tabellenführer
Bundesliga Rapid putzt WAC, Austria Tabellenführer
Austria siegt in Grödig, Mattersburg und Ried trennen sich 3:3. 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.