Ergebnisse & Tabellen:
Pfeifenberger neuer Neustadt-Coach

Stöger-Nachfolger

© GEPA

Pfeifenberger neuer Neustadt-Coach

Zwei Wochen nach Saisonende ist das Trainerkarussell der Fußball-Bundesliga noch einmal so richtig in Fahrt gekommen. Unmittelbar nach der offiziellen Bestätigung des Wechsels von Trainer Peter Stöger vom SC Wiener Neustadt zur Wiener Austria gaben die Niederösterreicher am Mittwoch ihren neuen Coach bekannt: Heimo Pfeifenberger fungiert ab sofort als Betreuer der Blau-Weißen, die im abgelaufenen Spieljahr als Tabellenneunter relativ sicher den Klassenerhalt schafften.

Spielwiese
"Neben jungen talentierten Spielern bietet der SCWN auch eine Plattform für aufstrebende Trainer aus Österreich", begründete Wiener-Neustadt-Präsident Manfred Rottensteiner die Entscheidung, dem 45-jährigen Salzburger seinen ersten Job in der höchsten Spielklasse zu verschaffen.

Bisherige Trainerstationen
Pfeifenberger sammelte bisher als Trainer bei SV Grödig (2007 - 2008, 2010 - Mai 2012) Erfahrung in der Ersten Liga, außerdem arbeitete er unter anderem von 2009 bis 2010 als Co-Trainer des damaligen ÖFB-U21-Teamchefs Andreas Herzog. Weitere Stationen waren die Nachwuchsabteilung von Red-Bull-Salzburg (2005 - 2007) und der Regionalliga-Club Axams-Götzens (2010).

Erfolgreiche Spielerkarriere
Als Spieler brachte es Pfeifenberger auf zwei WM-Teilnahmen. 1990 wurde der damalige Stürmer nicht eingesetzt, 1998 hingegen stand er in allen drei Partien auf dem Platz. Mit seinem "Herzensclub" Austria Salzburg wurde der 40-fache Internationale (9 Tore) 1994 und 1995 Meister, schaffte es 1994 bis ins UEFA-Cup-Finale und im gleichen Jahr in die Gruppenphase der Champions League. Von 1996 bis 1998 folgte ein Auslands-Aufenthalt bei Werder Bremen, ehe er seine Karriere in Salzburg ausklingen ließ.

Abstiegskampf wartet

Als Trainer schaffte Pfeifenberger mit Grödig zweimal (2008, 2010) den Aufstieg in die Erste Liga, zuletzt wurde sein auslaufender Vertrag aber nicht verlängert. In Wiener Neustadt wartet auf den Salzburger ein harter Abstiegskampf, schließlich kommen den Niederösterreichern bis Saisonbeginn im Juli nach den Abgängen von Mario Reiter und Andreas Schicker wohl noch weitere Leistungsträger abhanden. Dafür wechseln Mittelfeldspieler Christoph Freitag und Stürmer Dario Tadic am Mittwoch von der Austria zu Wiener Neustadt.

Durch Pfeifenbergers Engagement werden in der bevorstehenden Spielzeit fünf von zehn Bundesligisten von Mitgliedern des ÖFB-WM-Teams 1998 betreut - neben dem Salzburger sind dies Stöger, Peter Schöttel (Rapid), Dietmar Kühbauer (Admira) und Walter Kogler (Wacker Innsbruck).

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 7
Polizist holt halbnacktes ÖFB-Ass aus der Dusche
Teamfoto der anderen Art Polizist holt halbnacktes ÖFB-Ass aus der Dusche
Darauf war ÖFB-Legionär Georg Margreitter wohl nicht vorbereitet. 1
Hummels schimpft über Dortmunds "Drecksmitteilung"
Doch kein Wechsel? Hummels schimpft über Dortmunds "Drecksmitteilung"
Wechselt Mats Hummels nun doch nicht im Sommer zum FC Bayern? 2
Leicester-Märchen macht England-Ösi reich
Tipp brachte 25.000 Euro Leicester-Märchen macht England-Ösi reich
John Lechner setzte auf Leicester City als Meister und cashte 25.000 Euro. 3
Barca jagt Leicesters Superstar
Zerfällt Meisterteam? Barca jagt Leicesters Superstar
Die Verbleibchance von Mahrez stehen laut Berater bei 50:50. 4
Rummenigge wittert Schiedsrichter-Betrug
Nach CL-Aus Rummenigge wittert Schiedsrichter-Betrug
Nach dem ungücklichen Aus gegen Atletico Madrid, entlud Rummenigge seinen Frust. 5
U17-Team mit Traumstart bei der EM
Sieg gegen Bosnien U17-Team mit Traumstart bei der EM
Die Elf von Andi Heraf gewann gegen Bosnien mit 2:0. 6
Liverpool stürmt ins EL-Finale
3:0 gegen Villarreal Liverpool stürmt ins EL-Finale
Engländer feiern gegen Villarreal erneut eine magische Nacht an der Anfield Road. 7
Die neuesten Videos 1 / 10
Bayern scheitern an Bollwerk Atlético
Champions League Bayern scheitern an Bollwerk Atlético
Bayern München gewinnt das Rückspiel gegen Atlético Madrid mit 2:1 - Atlético aber weiter.
Olympisches Feuer in Rio angekommen
Brasilien Olympisches Feuer in Rio angekommen
Die Flamme ist in Brasiliens Hauptstadt Brasilia angekommen. Präsidentin Rousseff übergibt die brennende Olympische Fackel an die zweifache Volleyball-Olympiasiegerin Fabiana Claudino.
Bayern München gegen Atletico Madrid
Champions-League Bayern München gegen Atletico Madrid
Nach dem 0:1 im Hinspiel muss Bayern München im Champions-League-Rückspiel gegen Atletico Madrid liefern.
So irre feiert Fuchs den Meister-Titel
Premier League So irre feiert Fuchs den Meister-Titel
Auf Facebook und Twitter kann ÖFB-Kapitän Christian Fuchs seine Freude nicht verbergen.
Endspiel für UEFA-Präsident Platini
Schweiz Endspiel für UEFA-Präsident Platini
Der suspendierte UEFA-Präsident kämpft mit seinem Einspruch vor dem Internationalen Sportgerichtshof gegen seine sechsjährige Sperre durch die FIFA.
Anna Veith spielt Golf in Flitterwochen
Fun First Anna Veith spielt Golf in Flitterwochen
Mit der Meldung "#funfirst" postete Anna dieses Video auf Twitter.
Klitschko will WM-Titel zurück
Von Fury Klitschko will WM-Titel zurück
Wladimir Klitschko hatte im November 2015 seinen Kampf gegen Tyson Fury verloren - und damit auch all seine Titel. Der Rückkampf findet am 9. Juli in Manchester statt.
12-Jährige läuft aus Versehen Halbmarathon
Amerika 12-Jährige läuft aus Versehen Halbmarathon
Sie wollte an einem 5-Kilometer-Lauf teilnehmen und nahm die falsche Abzweigung.
Bayern muss auf Rückspiel hoffen
Champions League Bayern muss auf Rückspiel hoffen
Bayern muss nach 0:1 gegen Atletico Madrid auf Rückspiel hoffen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.