Rassismus-Eklat schockt Europa League

Skandal durch Belgrad-Fans

© getty

Rassismus-Eklat schockt Europa League

Die Anhänger von Partizan Belgrad haben in der Europa League für einen Eklat gesorgt! Beim 0:0 gegen Premiere-League-Klub Tottenham Hotspur rollten rassistische Fans der Gastegeber ein Transparent mit der Aufschrift "Nur Juden und Schlappschwänze" aus.

Tottenham legt Beschwerde ein
Mit Blick auf die Nähe der Hotspurs zur jüdischen Gemeinde in England polterte Tottenham-Coach Mauricio Pochettino nach der Partie. "Es ist eine Schande. Das war ein massives Problem für uns und inakzeptabel"

Tottenham hat bei der UEFA offiziell Beschwerde eingelegt. Laut BBC hatten Spurs-Offizielle vor der Pause Mitarbeiter der UEFA auf das Banner aufmerksam gemacht. Es war nicht der erste Vorfall mit Belgrader Fans. 2007 wurde Partizan aus dem damaligen UEFA-Cup ausgeschlossen, da es während des Duells in Mostar zu Ausschreitungen gekommen war.

Der Club hat nach eigenen Angaben vom Freitag Anzeige erstattet und rechnet damit, dass die Täter schnell gefunden werden. "Wir tun alles in unserer Macht Stehende, um sie zu identifizieren", sagte Partizan-Präsident Dragan Djuriv.

Ermittlungen gegen Partizan
Unterdessen hat die UEFA ein Verfahren gegen Partizan Belgrad eingeleitet. Wie die UEFA am Freitag weiter mitteilte, behandelt die Kontroll- und Disziplinarkommission den Fall am 3. Oktober. Die UEFA ermittelt außerdem wegen des Betretens des Platzes durch Fans, Abbrennens von Feuerwerkskörpern und Missbrauchs von Laserpointern.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.