13. September 2017 16:40
Champions Legue
Irre Flitzer-Attacke: Celtic droht Strafe
Ein Celtic-Fan stürmte den Platz und attackierte PSG-Star Mbappé.
Irre Flitzer-Attacke: Celtic droht Strafe
© oe24

Paris Saint-Germain unterstrich im ersten Spiel, dass der französische Vize-Meister zu den heißen Favoriten dieser Champions League zählt. Angeführt von den Rekord-Neuzugängen Neymar und Kylian Mbappé spielten die Franzosen gegen Celic groß auf.

Und 220-Millionen-Mann Neymar war der Mann des Spiels. Er erzielte bereits nach 19 Minuten das 1:0, das 2:0 durch Mbappé (34.) bereitete er vor. Edinson Cavani erhöhte vor der Pause per Elfmeter (40.) zum 3:0. Julian Draxler (83.) leitete das 4:0 (Eigentor Lustig) ein. Cavani fixierte mit seinem Doppelpack das 5:0.

Als wäre das nicht bitter genug, droht Celtic Glasgow ein Nachspiel: Die Europäische Fußball-Union UEFA ermittelt nach Flitzer-Attacke auf Mbappé. Ein Fan war in Halbzeit eins auf den Platz gestürmt und versuchte offenbar, den Pariser zu treten. Der Mann wurde anschließend von Sicherheitskräften abgeführt.

Nicht der erste Zwischenfall

Der Kontroll-, Ethik- und Disziplinarausschuss der UEFA wird den Fall am 19. Oktober behandeln. Bereits im Juli hatte Celtic umgerechnet knapp 23.000 Euro Strafe bezahlen müssen, weil Anhänger des Clubs in der Champions-League-Qualifikation gegen Linfield ein "unangemessenes Transparent" gezeigt hatten. In den vergangenen Jahren wurde der schottische Spitzenklub wiederholt für das Fehlverhalten seiner Anhänger in europäischen Wettbewerben bestraft.