Nach Bayern-Gala: Presse zerlegt Alaba

Champions League

Nach Bayern-Gala: Presse zerlegt Alaba

Beim FC Bayern ist nach der beinahe geglückten Revanche an Paris Saint-Germain das Selbstverständnis als europäische Spitzenmannschaft zurückgekehrt. Nach dem prestigeträchtigen 3:1 (2:0) gegen Superstar Neymar und Co. ist bei den Münchnern der Glaube wieder da, unter Jupp Heynckes in der Champions League zu Großem bereit zu sein.

Der Triple-Trainer baute gegen Paris seine Erfolgsserie in der Königsklasse aus. Es sein neunter Sieg in Folge. Das Hinspiel in Frankreichs Hauptstadt hatten die Bayern unter Carlo Ancelotti nach desaströser Leistung mit 0:3 verloren. Der Italiener musste danach gehen.

Unter Rückkehrer Heynckes ist bei den Bayern aber wieder alles wunderbar. "Mit dem Spiel heute haben wir untermauert, dass wir nach wie vor nicht nur wettbewerbsfähig sind, sondern, dass wir eine gute Mannschaft mit Ambitionen sind", so der 72-Jährige nach Schlusspfiff. Er brachte gegen PSG den wieder fitten David Alaba von Beginn an - die Leistung des ÖFB-Stars wurde danach jedoch kritisiert.

"Wacklig wie ein Jenga-Turm"

"Ist jetzt noch auf der Suche nach Edinson Cavani. Verlor den Uru-Star aus den Augen vor dem 2:1, der durfte locker auf Kylina Mbappe chippen", schrieb etwa die Sport Bild. Der Focus attestierte Alaba, der bereits im Hinspiel keine gute Figur hinterließ, "klare Geschwindigkeitsnachteile" gegenüber Mbappé. Fazit: "Schwächster Bayer."

Die Süddeutsche sah es genauso: "Alles, was Mbappé macht, ist doppelt so schnell wie normalerweise, und im Hinspiel in Paris war es noch zu schnell für Alaba." Auch diesmal sei der Plan, den Wiener gegen die "hackenschlagende Version von Usain Bolt" ins Eins-gegen-Eins zu schicken, "so wacklig wie ein Jenga-Turm in Runde 15." gewesen.

Mbappés 1:2 (50.) war am Ende nur eine Randnotiz. Bei den Bayern, die durch Robert Lewandowski (8.) früh vorgelegt hatten, überzeugten speziell die Franzosen. Angeführt von Kapitän Franck Ribéry zeigten Kingsley Coman und Doppel-Torschütze Corentin Tolisso (37., 69.) starke Vorstellungen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.