Burgstaller & Schöpf treffen auf Ajax

Europa League

Burgstaller & Schöpf treffen auf Ajax

Der FC Schalke 04 trifft im Viertelfinale der Europa League auf Ajax Amsterdam. Das hat die Auslosung am Freitag in Nyon ergeben. Für den Verein der ÖFB-Teamspieler Guido Burgstaller und Alessandro Schöpf geht es um die erste Europacup-Semifinal-Teilnahme seit 2011.

Damals waren die "Königsblauen" in der Vorschlussrunde der Champions League Manchester United unterlegen. Ein Schicksal, welches sich gegen den holländischen Rekordmeister (33 Titel) nicht wiederholen soll.

"Das wird keine leichte Aufgabe für uns", sagt Alessandro Schöpf: "Amsterdam hat im bisherigen Wettbewerb gute Leistungen gezeigt. Wir brauchen eine Top-Tag, um das Ticket für das Halbfinale zu lösen. Eine ähnliche Ansicht vertrat sein österreichischer Teamkollege Guido Burgstaller: "Wir müssen wieder alles raushauen"

Burgstaller hat großen Respekt

Ajax bejubelte wie Schalke zweimal den UEFA-Cup (1987 und 1992). Zudem eroberte man 1995 die Champions League und von 1971 bis 1973 jeweils den Europacup der Landesmeister. Die goldenen Zeiten sind allerdings längst vorbei. Trotzdem habe der Verein einiges zu bieten, so Burgstaller.

"Ajax ist nicht nur in den Niederlanden riesengroß. In den europäischen Bewerben ist unser Gegner seit vielen Jahren regelmäßig vertreten. Ich bin überzeugt davon, dass wir in beiden Spielen bestehen können und dann eine Runde weiterkommen."

United muss gegen Belgier ran

Auf Zlatan Ibrahimovic und die Stars von Manchester United wartet RSC Anderlecht. Für Mourinhos Team ist der Titel enorm wichtig, erhält der Sieger doch einen Fixplatz in der Champions League. In der Premier League sieht es für den Tabellen-Sechsten diesbezüglich schlecht aus.

Die weiteren Paarungen lauten Celta Vigo gegen KRC Genk sowie Olympique Lyon gegen Besiktas Istanbul.

13:12
 

Burgstaller & Schöpf gegen Ajax

13:12
 

Viertes Spiel

Olympique Lyon gegen Besiktas

13:11
 

Dritte Partie

Ajax gegen Schalke

13:10
 

Zweite Partie

Celta de Vigo gegen Genk

13:10
 

Erste Begegnung

Anderlecht gegen Manchester United

13:06
 

Der ehemalige Bayern-Kicker Andersson ist die Losfee

Er spricht noch einmal die Wichtigkeit der Europa League an. Der Gewinner hat einen Fixplatz in der Champions League.

13:05
 

Es sind exzellente Teams noch dabei!

Die Europa League darf sich auf Super-Duelle freuen. Es sind 8 Teams aus 7 Ländern, nur Belgien stellt zwei Teilnehmer.

13:02
 

Los geht's!

Das Finale findet in Stockholm statt! Hier nochmal alle Teams im Überblick:

12:57
 

Manchester ist der große Titelfavorit

Mit Ibrahimovic und Trainer Mourinho haben die "Red Devils" echte "Typen" in ihren Reihen.

12:43
 

Schalke stieg nach knappem Spiel auf

Schalke hatte das deutsche Duell mit Borussia Mönchengladbach gewonnen. Die "Königsblauen" erreichten im Achtelfinal-Rückspiel beim Liga-Rivalen ein 2:2, was nach dem 1:1 aus dem Hinspiel aufgrund der Auswärtstorregel zum Weiterkommen reichte. Titelfavorit Manchester United stieg mit einem Heim-1:0 über Rostow auf, die erste Partie in Russland hatte 1:1 geendet. Das Tor für den englischen Rekordmeister erzielte Juan Mata (70.) nach Fersler-Vorlage von Zlatan Ibrahimovic.

12:41
 

Herzlich willkommen zum oe24-Live-Ticker!

Um 13 Uhr geht es los mit der Auslosung zum Europa League-Viertelfinale! Wir fiebern natürlich ein wenig mit Schalke mit - spielen mit Burgstaller und Schöpf doch zwei ÖFB-Legionäre maßgebliche Rollen bei den Königsblauen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.