Schiri-Fehler bringt Salzburg um Finale

Mega-Patzer

Schiri-Fehler bringt Salzburg um Finale

Salzburg war nahe dran! Die "Super-Bullen" scheiterten erst in der Verlängerung an Olympique Marseille! Bitter: Der österreichische Serienmeister haderte erneut mit einer Schiedsrichterentscheidung! Das entscheidende Tor in der Verlängerung kassierte Salzburg nach einem Corner, der keiner war. Weder der Torrichter noch der Linienrichter korrigierten Schiri Karasew.

Ganz klar ersichtlich schoss ein Marseille-Spieler einen anderen französischen Kicker an - doch der russische Referee gab Eckball. Jeder im Stadion, sowie alle Spieler am Platz hatten zweifensfrei gesehen, von wem der Ball abgefälscht war. Daraus resultierend erzielte Verteidiger Rolando das Tor zum 1:2 für Marseille. Was für ein bitteres Ende von Salzburgs Europacup-Reise! Unglaublich, dass Karasew sich so irren konnte!

Nach Spielende bestürmten Salzburgs Spieler und Trainer Rose den Unparteiischen. Frust und Wut waren riesengroß! Bereits im Hinspiel in Marseille hatte das Schiedsrichtergespann einen klaren Elfmeter gegen Salzburg übersehen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 4

Die neuesten Videos 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum