Petsos verlässt Rapid, Kainz bleibt

Wien

© GEPA

Petsos verlässt Rapid, Kainz bleibt

Zentrumsspieler Thanos Petsos wird Österreichs Fußball-Vizemeister SK Rapid Wien im Sommer verlassen.

Gleichzeitig bestätigte Rapid-Sportdirektor Andreas Müller am Freitag in einer Club-Aussendung, dass Florian Kainz die restliche Saison für die Hütteldorfer bestreiten werde. "Er wird auch im Frühjahr für uns spielen, ungeachtet etwaiger Angebote aus dem Ausland", betonte Müller.

Der Deutsche bezeichnete den 23-jährigen Kainz als "absoluten Schlüsselspieler" von Rapid.

Petsos sieht Zukunft in anderer Liga
Petsos habe man "bereits vor Jahreswechsel ein aus unserer Sicht höchst attraktives Angebot zu einer Verlängerung seines im Sommer auslaufenden Vertrages vorgelegt", erklärte Müller. "Er erbat sich Bedenkzeit, hat uns jetzt aber mitgeteilt, dass er seine Zukunft ab der kommenden Saison in einer anderen Liga sieht."

Müller bedauerte diesen Schritt, hat aber keinen Zweifel, dass sich der 24-jährige Deutsch-Grieche "in den verbleibenden Spielen zu hundert Prozent mit Rapid und unseren Zielen identifiziert und alles geben wird". Petsos kam im Sommer 2013 von der SpVgg Greuther Fürth zu Rapid und absolvierte bisher 91 Pflichtspiele (7 Tore) für die Grün-Weißen.

"Möchte mich weiter entwickeln"
"Rapid ist ein unglaublich toller Klub, und ich genieße jeden Tag hier. Mit bald 25 Jahren möchte ich aber im Sommer bei einem anderen Verein mein Glück versuchen und mich weiter entwickeln", erklärte Petsos, warum er das "verlockende Angebot" von Rapid ausschlug. Der zweifache griechische Teamspieler hofft, dass er sich "im Mai im Idealfall mit einem Titel vom SK Rapid, der immer meine erste Adresse in Österreich bleiben wird", verabschieden kann.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.