Austria angelt nach Südkorea-Juwel

Bundesliga

Austria angelt nach Südkorea-Juwel

Es war der erste Punktgewinn der Wiener Austria: Im Derby beim SK Rapid ergatterte der Vizemeister nach 0:2-Rückstand noch ein 2:2 und konnte die dritten Niederlage in der Schlussphase gerade noch abwenden. Trotzdem rangiert man auf dem vorletzten Platz - und damit weit hinter den Erwartungen.

"Die vergangenen Wochen haben an uns genagt, aber jetzt haben wir das abgelegt. Ab Samstag (Anm.: Heimspiel gegen den LASK) sehen wir die Mannschaft, die wir in den letzten zwei Jahren gesehen haben", kündigte Thorsten Fink an. Ganz überzeugt scheint man davon offenbar noch nicht.

Stammklub vermeldete Transfer bereits

Deshalb reagiert die Austria auf den schwachen Saisonstart und schlägt noch einmal am Transfermarkt zu. Südkoreas U20-Teamkicker Lee Jin-hyung soll am Donnerstag in Wien landen und den obligatorischen Medizin-Check absolvieren. Er gilt als großes Talent in seiner Heimat.

Der im Mittelfeld universell einsetzbare 19-Jährige soll den Langzeitverletzten Lucas Venuto ersetzen. Zuletzt spielte Jin-hyung für die Sungkyunkwan-Universität, sein Stammklub sind die Pohang Steelers, die den Transfer bereits vermeldeten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.