Internationale Presse feiert Rapid-Fans

Großes Lob

Internationale Presse feiert Rapid-Fans

Mit nur einem Punkt beendete der SK Rapid Wien die englische Woche. Auf die Pleite gegen Red Bull Salzburg (2:3) folgten das 1:2 gegen Altach (1:2) und die Nullnummer  am Samstag beim WAC. "Natürlich sind wir sehr enttäuscht. Mit einer so schlechten Chancenauswertung ist es schwer, weiter nach oben zu kommen", gestand Trainer Goran Djuricin.

Kapitän Stefan Schwab war der Frust anzumerken: "Nach vorne hin war es wieder zu wenig, von der Cleverness und Abgebrühtheit." Bitter: Statt sechs Punkten holte man nur einen, liegt somit elf Zähler hinter dem Tabellenführer.

Kleines Trostpflaster: International schaffte es Rapid in die Schlagzeilen. Dank seiner zuletzt viel gescholtenen Fans, die mal wieder mit einer Choreografie zu beeindrucken wussten!

Italiener feiern Rapid-Fans

Vor der Partie gegen Altach würdigte man im "Block West" Legende Ernst Happel mit acht Sprüchen. "Der Fußball muss ein Volkssport bleiben", "I brauch kane Spüler, de wos an Beistrich in da Unterhosn ham", "Ich will immer alles gewinnen, und wenn ich nicht alles gewinnen kann, will ich den Rest noch gewinnen" war in Gedenken an den "Wödmasta" zu lesen, dessen Todestag sich am 14. November zum 25 Mal jährte.

Die italienischen Gazzetta dello Sport berichtet nun über Rapids Happel-Hommage. "Die Fans zeigen Originalität und Erinnerungsvermögen", heißt es in dem Bericht.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.