Rapid-Abstiegskampf

"Hackler" Djuricin mit brutalem Druck

Brutaler Druck für Goran Djuricin (42) vor dem Debüt als Rapid-Cheftrainer. Gelingt den Hütteldorfern unter dem neuen Cheftrainer endlich der erste Bundesligasieg 2017? Fakt ist: Nur mit einem "Dreier" können die Rapidler ein deutliches Zeichen im Abstiegskampf setzen. Doch ausgerechnet gegen den morgigen Gegner Altach sieht die Bilanz alles andere als rosig aus. In den letzten fünf Duellen setzte es zwei Niederlagen, drei Mal wurden die Punkte geteilt. Der letzte Rapid-Sieg datiert vom 29. November 2015 (3:1, Trainer Zoki Barišić).

Und während noch die Canadi-Ära aufgearbeitet wird und nach und Kommentatoren und Spieler gegen den Ex-Coach schießen, muss das neue Trainerteam Rapid vor dem Schlimmsten bewahren. Seit der ersten Saison 1911/12 war Rapid Wien stets ein Teil der höchsten Spielklasse in Österreich. Über 100 Jahre in Folge ist man erstklassig.

Doch diese Saison steht Rapids 106-jährige Oberhaus-Zugehörigkeit auf dem Spiel. Klar ist: Tradition allein rettet auch nicht vor einem Abstieg. Beispiele der jüngsten Vergangenheit sollten Warnung genug für Grün-Weiß sein. Dynamo Moskau stieg 2016 erstmals in der Vereinsgeschichte ab. Der VfB Stuttgart musste nach 40 Jahren in der Bundesliga ebenfalls runter. Und auch der Schweizer Traditionsklub FC Zürich stieg ab.

Im Fokus steht jetzt vor allem Goran Djuricin. Er kämpft in den letzten acht Spielen nicht nur gegen den Abstieg, sondern auch um den Job als Rapid-Coach. Sein Motto? "Hackeln, hackeln, hackeln."

"Gogos" großer Traum ist es, Rapid-Trainer zu bleiben. Dafür müssen Siege her - und zwar schleunigst. Sportdirektor Fredy Bickel sucht indes bereits nach einem neuen Trainer - und wie man hört, soll er in seinem Heimatland fündig geworden sein:

+++Das ist Bickels Trainer-Favorit+++

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.