07. Februar 2018 08:41
Unfaire "Deppen"
Krankl fordert drastische Sanktionen
Rapid hat bei der Fan-Problematik viel zu lange nur zugesehen.
Krankl fordert drastische Sanktionen
© oe24

Leidiges Thema. Ganz ehrlich: Eigentlich wollte ich mich nicht mehr zur Fan-Problematik bei Rapid äußern. Ich wollte diesen Deppen, die mit ihren unsportlichen Aktionen dem Fußball nur schaden, kein Forum mehr geben. Aber die Vorfälle beim Derby darf man nicht kommentarlos stehen lassen. Jetzt müssen nämlich drastische Sanktionen her. Sowohl Rapid als auch die Liga haben diese bereits angekündigt. Ich hoffe nur, dass das keine Lippenbekenntnisse waren. Es ist schon viel zu viel vorgefallen.

Rapid hat jetzt die Quittung bekommen

Fakt ist: In Hütteldorf hat man in den letzten Jahren viel zu viel toleriert. Man hat auch vergeblich gehofft, dass die Fans alles untereinander regeln. Aber so ist es nicht. Jetzt hat man den Schaden. Es kann doch nicht sein, dass die gegnerischen Spieler bei Eckbällen vor Wurfgeschossen geschützt werden müssen. Und Flitzer unbehelligt aufs Spielfeld rennen können.

In England würde es eine Platzsperre geben

In England gäbe es bei solchen Vorfällen lebenslange Stadionsperren für Rowdys und auch die Klubs müssten mit Platzsperren rechnen. Für mich fast unvorstellbar, wenn Rapid ein Heimspiel nicht im nigelnagelneuen Weststadion austragen dürfte. Aber es wäre die logische Konsequenz.