Rapid-Scherz geht nach hinten los

Auf Twitter

Rapid-Scherz geht nach hinten los

Es sollte ein kleiner Scherz sein - der wegen der unerwarteten 1:2-Niederlage gegen Altach aber ordentlich in die Hose ging. Altach kam mit der Hoffnung nach Wien Punkte mitzunehmen und kommunizierte das im Vorfeld auch.

Rapid griff darauf hin zur Statistik und verwies auf fünf ungeschlagene Heimspiele und riet den Altachern zur Teilnahme am "Internationalen Spielanalysekongress der DFB-Akademie". Altach spielte mit und auch die Social Media-Abteilung von Sturm schaltete sich ein.

Altach solle sich in der anstregenden englischen Woche auf das Duell mit den Grazern am Samstag vorbereiten, in Wien gäbe es ohnehin nichts zu holen, so Rapid. Nach der 1:2-Niederlage lachten aber die Gegner. Sturm twitterte: "Hochmut kommt vor dem Fall".

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 9

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.