Auszeichnung

Alaba im UEFA-Team des Jahres 2015

Die Wahl ins Team des Jahres von UEFA.com ist für David Alaba bereits zur Routine geworden. Zum dritten Mal in Serie schaffte es der Österreicher in die User-Auswahl, die die Europäische Fußball-Union (UEFA) am Freitag bekanntgegeben hat. Allerdings erhielt diesmal nur noch ein ganz Großer mehr Zustimmung als der 23-Jährige von Bayern München - Superstar Lionel Messi vom FC Barcelona.

Nur Messi hat mehr Stimmen
Auf Alaba entfielen 433.244 Stimmen. Der Wiener stand damit laut UEFA-Angaben in 68 Prozent aller fiktiven User-Teams. Der Allrounder der Bayern, der als Linksverteidiger in der Auswahl steht, distanzierte etwa Superstar Cristiano Ronaldo, der es mit 260.811 Stimmen gerade noch zum zehnten Mal in Serie ins Team des Jahres schaffte. Messi wählten 448.445 Nutzer. Das entspricht 70 Prozent aller Auswahlen.

Im All-Star Team stehen fünf Spieler von Champions-League-Sieger FC Barcelona - neben Messi auch Dani Alves, Gerard Pique, Andres Iniesta und Neymar. Dazu kommen drei Akteure von Real Madrid und mit dem Franzosen Paul Pogba einer von CL-Finalist Juventus Turin. Von den Bayern wurde neben Alaba nur Torhüter Manuel Neuer nominiert.

APADD55.tmp.jpg

Zahlreiche Auszeichnungen
Alaba stand bereits in den beiden vergangenen Jahren im UEFA.com-Team des Jahres. Der ÖFB-Star könnte es auch als erster Österreicher in die Weltauswahl schaffen, die der Weltverband FIFA in Zusammenarbeit mit der Profivereinigung FIFPro bestimmt. Der elitäre Kreis wird am Montagabend im Rahmen der FIFA-Gala in Zürich, bei der auch der Weltfußballer des Jahres bekanntgegeben wird, veröffentlicht.

Die Liste individueller Auszeichnung Alabas ist mittlerweile enorm lang. Fünfmal war der Ausnahmekönner in jungen Jahren bereits Österreichs Fußballer des Jahres, dazu 2013 und 2014 jeweils heimischer Sportler des Jahres. Mit dem ÖFB-Team hat sich Alaba 2015 erstmals aus eigener Kraft für eine EM-Endrunde qualifiziert. Mit den Bayern wurde er bereits zum vierten Mal deutscher Meister.

 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.