Mark Janko mit süßem Baby-Geständnis

Wie Junuzovic vor einer Woche

Mark Janko mit süßem Baby-Geständnis

"Aus der Strafraum-Kobra wird der Baby-Bomber", schreibt der Schweizer Blick und spielt damit auf den Baby-Torjubel des ÖFB-Stars beim 3:2 seiner Basler gegen St. Gallen an.

Der ÖFB-Teamstürmer erzielte am Sonntag beim 4:2-Heimsieg gegen St. Gallen drei Treffer und führt die Schützenliste nun mit 16 Toren an. Janko brachte den Meister früh in Führung (5.) und entschied die Partie mit seinen Toren zum 2:2 (49.) und 3:2 (54.). Den Schlusspunkt setzte Renato Steffen (90.).

Baby-Geständnis als Torjubel
Nach seinem dritten Treffer dann der Moment des Spiels: Janko schnappt sich den Ball und schiebt ihn unter sein Trikot. Die Galavorstellung widmet der ÖFB-Star seiner ungeborenen Tochter. "Meine Frau ist schwanger, wir erwarten Anfang Juni eine Tochter. Deshalb galt der Jubel heute ihr", erzählt er im Anschluss der Partie in der Mixed-Zone. Erst vor kurzem zog auch sein ÖFB-Teamkollege Junuzovic dieselbe Show ab. Auch er feierte seinen Treffer gegen Hannover mit der Kugel unter dem Trikot und widmete das Tor seiner schwangeren Frau.

Tabellenführung
Basel liegt damit weiter 14 Punkte vor dem von Adi Hütter trainierten Verfolger Young Boys Bern. Die Berner (mit Philipp Zulechner ab der 74. Minute) bezwangen zu Hause Sion mit 3:2.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.