Video zum Thema Ronaldo-Wechsel zu Juve perfekt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Die heißesten Kandidaten

Wer wird Ronaldos Nachfolger bei Real?

Nach neun Jahren packt Cristiano Ronaldo seine Koffer und verlässt Real Madrid. Am Dienstag war der Wechsel zu Juventus Turin perfekt. Wie Juventus bekannt gab, kommen zur Ablösesumme von 100 Millionen Euro zusätzliche 12 Millionen Euro an Solidaritäts- und Bonuszahlungen gemäß FIFA-Regelungen. Vorgestellt werden könnte Ronaldo am kommenden Montag. Bis am Wochenende weilt der Profi laut Medienberichten noch auf Urlaub in Griechenland.

Nun stellt sich aber die Frage, wer Ronaldo bei Real ersetzen soll. Er war DER Superstar des Rekordmeisters. Die sensationelle Ausbeute von 451 Toren in 438 Spielen hat Ronaldo seit seinem Wechsel von Manchester United im Jahr 2009 für die Königlichen vorzuweisen. Mit Real holte Ronaldo vier seiner fünf Champions-League-Siege. Dazu kommen je zwei spanische Meistertitel und Cupsiege. Als Weltfußballer wurde er während seiner Zeit in Madrid viermal prämiert. "Für Real Madrid wird Cristiano Ronaldo immer eines seiner größten Symbole bleiben und ein einzigartiger Bezug für die Generationen, die kommen", schrieb Real in einem Statement. Der Klub danke ihm für seinen Beitrag zu einer der herausragendsten Ären in der Geschichte des Vereins. Real werde "immer sein Zuhause bleiben".

Real liebäugelt mit Belgien-Star

Als heißester Kandidat für die Ronaldo-Nachfolge gilt Belgiens Superstar Eden Hazard. Der 27-Jährige fiel bereits in der Vergangenheit mit seinen Schwärmereien für die Königlichen auf. „Madrid lässt jeden träumen. Das Trikot von Real ist besonders“, sagte er vor Kurzem. Bereits vor der WM soll sein Vater Reals Präsidenten Florentino Pérez erklärt haben, dass sein Sohn wechselbereit sei. Und mit seiner Leistung bei der Weltmeisterschaft machte er sich noch einmal interessanter. Hinzu kommt, dass sein derzeitiger Klub Chelsea in der nächsten Saison nicht einmal mehr in der Champions League spielen wird.

Hazard_AFP.jpg © AFP

Icardi könnte frischen Wind bringen

Ein nächster möglicher Kandidat wäre Mauro Icardi. Der Argentinier, der derzeit bei Inter Mailand spielt, könnte Ronaldo zwar nicht vollwertig ersetzen, allerdings dürfte er in die Offensive der Madrilenen wieder frischen Wind bringen. Für 95 Mio. Euro könnte der 25-Jährige wechseln.

Icardi © APA

Bekommt Lewy doch noch eine Chance?

Zwar unwahrscheinlich, aber ein Name, der auch immer fällt – Robert Lewandowski. Allerdings bestach er bei Bayern in den letzten Monaten weder durch Leistung noch durch Verhalten. Auch bei der WM ließ sein Einsatz für Polen zu wünschen über.

Wen sich Pérez schließlich holt, werden wir noch erfahren. Aber eines ist klar: Einen Fußballer wie Ronaldo zu ersetzen, ist eine Mammutaufgabe.

Lewandowski © Reuters

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum