Alaba-Verletzung: Die Diagnose ist da

Bayern-Star

Alaba-Verletzung: Die Diagnose ist da

Dienstag, 21:22 Uhr: Nach einem Tackling liegt David Alaba auf dem Boden und greift sich mit schmerzverzerrtem Gesicht an den Knöchel. Der ÖFB-Star, der bis dahin auf der Spielmacher-Position wenig überzeugend agierte, blieb unglücklich hängen und verdrehte sich den Fuß. Er kann nicht weitermachen.

In Minute 36 humpelt er in Richtung Bank. Für ihn kam Louis Schaub und machte kurz darauf den 1:1-Ausgleich. Nur ein schwacher Trost. Ein Punkt in der WM-Qualifikation gegen Georgien ist zu wenig. Die WM findet, sofern kein Mega-Wunder passiert, ohne Österreich statt. Aber wie lange muss der FC Bayern ohne Alaba auskommen?

"Es sieht nicht gut aus mit dem Sprunggelenk. Wir müssen schauen, ob es mit dem Band ein Problem gibt", sagte Teamchef Marcel Koller nach Schlusspfiff. Allzu positiv klang das nicht. Am Mittwochabend gab es nun eine erste offizielle Diagnose.

Alaba fällt "vorerst" aus

Wie Bayern mitteilte, erlitt der 25-Jährige eine Verletzung am Kapselband-Apparat des linken Sprunggelenks. Alaba wird dem deutschen Rekordmeister auf ungewisse Zeit fehlen. Wie lange der Österreicher genau ausfällt, ist nicht bekannt. Bayern sprach lediglich davon, dass der 25-Jährige "vorerst" nicht zur Verfügung stehe.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 4

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.