Barca-Rückkehr? So denkt Thiago darüber

Medienbericht

Barca-Rückkehr? So denkt Thiago darüber

Im Juli 2013 staunten die Experten nicht schlecht: Bayern München verpflichtete für 22 Millionen Euro Thiago Alcantara. Lange galt es als eine der größten Hoffnungen, die die Talentschmiede La Masia zu bieten hatte. Er sollte irgendwann Xavi ersetzen und zu einem Superstar reifen, der die Zukunft des FC Barcelona prägt.

+++ Bayern: Alaba singt "Brüderchen" Friedl ein Geburtstagsständchen +++

Umso größer war die Verwunderung als der Spanier in die Bundesliga übersiedelte. Weniger darüber, dass er ein Wunschspieler von Bayern-Trainer Pep Guardiola war und er selbst endlich Spielpraxis sammeln wollte. Sondern darüber, dass Barca ihm überhaupt die Freigabe erteilte.

Mittlerweile scheinen die Katalanen ihren Fehler erkannt zu haben. Medienberichten zufolge basteln sie nämlich an einer Rückholaktion. Und schenkt man der Zeitung Mundo Deportivo Glauben, soll der "verlorene Sohn" nicht abgeneigt sein. In einem Gespräch mit Sportdirektor Robert Fernandez habe er das angedeutet.

Transfer eher unwahrscheinlich

Der Haken: Thiago ist bis 2019 an Bayern gebunden und gehört zu den Eckpfeiler im System von Carlo Ancelotti. Unwahrscheinlich, dass ihn der deutsche Rekordmeister ziehen lässt. Zumal mit Xabi Alonso, der seine Karriere beendet, im Sommer bereits ein Mittelfeld-Star verloren geht. Thiagos Marktwert wird derzeit auf rund 30 Millionen Euro geschätzt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 7

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.