11. Oktober 2017 23:02
Nach Kritik
Interview-Verbot für Alaba bei Bayern

David Alaba hat bei Bayern einen Maulkorb verpasst bekommen.

Interview-Verbot für Alaba bei Bayern
© oe24

Zuletzt musste David Alaba viel Kritik einstecken. Für seine Absage an das ÖFB-Team beim Abschied von Marcel Koller, aber auch für seine Patzer beim FC Bayern München. Deutschlands Rekordmeister schützt jetzt Alaba und hat ihm Interview-Verbot erteilt.

Er soll sich nach seiner Sprunggelenksverletzung nur auf das Training konzentrieren. Coach Jupp Heynckes zur aktuellen Krise des 25-Jährigen: "Er ist nicht jener Spieler, der er schon 2013 war. Er war verletzt, ist noch nicht hundertprozentig wiederhergestellt."

Sky-Experte Didi Hamann, 2005 mit Liverpool Champions-League-Sieger, wurde noch deutlicher: "Seine Form ist erschreckend. Er ist nur ein Schatten des Spielers, der er vor einigen Jahren war."

Mit seinem Mentor Heynckes soll es schnell wieder nach oben gehen. Heynckes kennt Alaba und wird ihn wieder zur Top-Form zurückbringen.