Stöger in Mega-Krise - Harnik zaubert

Deutsche Bundesliga

Stöger in Mega-Krise - Harnik zaubert

Dank ÖFB-Teamstürmer Martin Harnik ist Aufsteiger Hannover in der deutschen Fußball-Bundesliga auch nach der dritten Runde ungeschlagen. Der 30-Jährige erzielte am Samstagnachmittag beim Auswärtsspiel in Wolfsburg in der 75. Minute per Ferse samt doppeltem "Gurkerl" den 1:1-Endstand. Hannover, das mit zwei 1:0-Siegen gestartet war, ist mit sieben Zählern weiter punktegleich mit Borussia Dortmund.

Der BVB musste sich mit einem torlosen Remis beim Lieblingsgegner Freiburg begnügen und könnte damit die Tabellenführung am Abend an Titelverteidiger Bayern München, der bei Hoffenheim zu Gast ist, verlieren.

Am anderen Ende der Tabelle steht der 1. FC Köln, der beim Angstgegner Augsburg 0:3 verlor und somit weiter punktlos ist. Mainz holte dagegen mit 3:1-Heimerfolg über Bayer Leverkusen die ersten Zähler in der Meisterschaft. Und Cup-Finalist Eintracht Frankfurt feierte mit dem 1:0 bei Borussia Mönchengladbach den ersten Dreier der Saison.

Finnbogason schoss Köln K.o.

Die Freiburger, bei denen der 21-jährige Niederösterreicher Philipp Lienhart in der Innenverteidigung durchspielte, stoppten mit dem 0:0 ihre Negativserie gegen Dortmund, das zuletzt zwölf Siege in Serie gegen die Breisgauer gefeiert hatte. Dabei mussten die Gastgeber bereits nach einer knappen halben Stunde nur noch mit zehn Mann auskommen.

Der Franzose Yoric Ravet hatte nach einem bösen Foul an Marcel Schmelzer ursprünglich Gelb gesehen, doch nach Ansicht der Videobilder wurde diese in Rot umgewandelt. Danach begann für Dortmund ein Geduldspiel, weil sich die Gastgeber regelrecht einigelten. Diese Defensivtaktik brachte den zweiten Saisonpunkt.

Der Isländer Alfred Finnbogason (22., 32./Foulelfer, 94.) war mit allen drei Toren der Matchwinner für Augsburg, das nun schon acht Spiele in Serie gegen Köln (fünf Siege, drei Remis) ungeschlagen ist. Das Team von Trainer Peter Stöger verpatzte damit die Generalprobe vor der Europacup-Rückkehr nach einem Vierteljahrhundert komplett. Die Kölner gastieren am Donnerstagabend (21.05 Uhr) zum Europa-League-Auftakt in London bei Arsenal.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.