09. Juli 2018 11:11
Medienbericht
Trainerfrage bei Leipzig ist geklärt
Hasenhüttl-Nachfolger soll interimistisch übernehmen. Dann kommt Shootingstar.

Trainerfrage bei Leipzig ist geklärt
© oe24

Der bisherige Sportdirektor Ralf Rangnick wird in der kommenden Saison das Traineramt beim deutschen Fußball-Bundesligist RB Leipzig übernehmen. Das berichteten die "Bild"-Zeitung und die "Leipziger Volkszeitung" am Montagvormittag. Für Montagmittag (13.00 Uhr) hatte der Red-Bull-Club eine Pressekonferenz angesetzt.

Im Sommer 2019 übernimmt Nagelsmann

Für Leipzig ist es ein Übergangsjahr, übernimmt nach der Trennung von Ralph Hasenhüttl doch erst im Sommer 2019 der aktuelle Hoffenheim-Trainer Julian Nagelsmann das Zepter. Rangnick hatte Leipzig bereits in der Saison 2015/16 selbst betreut und in die deutsche Bundesliga geführt. Davor war er als Sportdirektor auch für Red Bull Salzburg tätig.

Drei ÖFB-Legionäre bei Leipzig

Bei den Leipzigern sind mit Stefan Ilsanker, Konrad Laimer und Marcel Sabitzer drei ÖFB-Legionäre engagiert. Assistent des 60-jährigen Cheftrainers Rangnick soll laut den Medienberichten der US-Amerikaner Jesse Marsch (44) werden.