Hooligan-Skandal schockt Traditionsklub

Unglaublich

Hooligan-Skandal schockt Traditionsklub

Der Trainer des kroatischen Top-Fußball-Klubs Dinamo Zagreb, Mario Cvitanovic, ist vor seinem Haus von maskierten Angreifern mit Knüppeln zusammengeschlagen worden. Dem 42-Jährigen sei ein Arm gebrochen worden, berichteten kroatische Medien am Donnerstag. Der Vorfall ereignete sich demzufolge am Mittwochabend, als Cvitanovic von einem Cup-Spiel zurückkehrte.

Der gewaltsame Angriff ereignete sich überdies einen Monat nach einer Attacke auf den ehemaligen Vereinspräsidenten Zdravko Mamic. Unbekannte hatten Mamic in Bosnien ins Bein geschossen.

Im Juli hatte ihm zudem ein Mann auf der Insel Brac auf den Kopf geschlagen, woraufhin Mamic ins Meer stürzte. Mamic gilt als der einflussreichste Fußball-Funktionär in Kroatien. Er steht derzeit wegen Korruptionsvorwürfen vor Gericht.

"Fortsetzung komplett legalisierter Gewalt"

Dinamo Zagreb erklärte am Donnerstag nach dem Angriff auf Trainer Cvitanovic, die Attacke sei "die Fortsetzung komplett legalisierter Gewalt gegen Leute unseres Klubs". Man forderte die Behörden auf, "zumindest aufzuwachen und aufzuhören, alles zu ignorieren, was mit Dinamo passiert". Innenminister Davor Bozinovic erklärte, die Polizei arbeite "intensiv" daran, die Täter zu finden.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.