So lustig reagiert Janko auf Vorwurf

Basel-Aus

So lustig reagiert Janko auf Vorwurf

Marc Janko und der FC Basel gehen künftig getrennte Wege: Nach zwei erfolgreichen Jahren und 32 Pflichtspiel-Treffern bekommt der ÖFB-Nationalstürmer keinen neuen Vertrag beim Schweizer Serienmeister. "Aus vereinspolitischen Gründen", teilte Janko auf Facebook mit. Und dennoch brodelt die Gerüchteküche.

Offiziell wolle sich Basel im Angriff neu aufstellen. Der Schweizer Blick glaubt jedoch, nun den wahren Grund zu kennen: Am Donnerstag hieß es, der 33-Jährige hätte sich zuletzt immer mehr isoliert. Als Beispiel nannte das Blatt die Auslandsreisen: Dort sei Janko meist für sich geblieben.

Er entwickelte sich demnach immer mehr zum Einzelgänger - es gab offenbar kaum Kommunikation zwischen ihm und der Mannschaft. Ein harter Vorwurf, welchen Janko nicht auf sich sitzen lässt. Er kontert den Vorwurf via Twitter - und zwar auf amüsante Art und Weise.

"Perfekt für isolierte Menschen"

"Achtung: Ab Juli wird mein Haus frei. Bei Interesse melden", schreibt er an den Blick gerichtet und schiebt hinterher: "PS: Perfekt für isolierte Menschen." Janko postet dazu ein Bild, das ein einsames Haus auf einem Felsen zeigt. Rundherum geht es steil bergab.

Mit Basel kämpft er übrigens am 25. Mai noch um das Double: Im Cup-Finale gegen den FC Sion ist man Favorit. Wohin die Reise für Janko danach geht, ist derzeit noch unklar.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.