Unfassbarer Rassismus-Eklat bei Spartak

"Schokolade in Sonne"

Unfassbarer Rassismus-Eklat bei Spartak

Die FIFA hat am Sonntag den rassistischen Tweet von Spartak Moskau verurteilt. "Jede Form der Diskriminierung ist inakzeptabel und hat keinen Platz im Fußball", teilte der Weltverband mit. Eine etwaige Sanktion für den russischen Meister falle in den Zuständigkeitsbereich des nationalen Verbandes, betonte die FIFA gleichzeitig.

Spartaks Social-Media-Abteilung schrieb am Samstag zu einem Video, das die dunkelhäutigen Brasilianer Luiz Adriano, Pedro Rocha und Fernando beim Training in den Vereinigten Arabischen Emiraten zeigt: "Schaut, wie die Schokoladen in der Sonne schmelzen", gefolgt von drei Emojis mit lachenden Gesichtern.

Der Original-Tweet verschwand wenige Stunden später vom Twitter-Konto des Clubs. Zu diesem Zeitpunkt war er aber schon tausendfach geteilt worden. Spartak versuchte, die Wogen mit einer Gegendarstellung von Fernando ("Es gibt keinen Rassismus bei Spartak, wir sind Freunde und eine Familie") zu glätten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.