Unglaublich: Auba rechtfertigt Verhalten

Wechsel fixiert

Unglaublich: Auba rechtfertigt Verhalten

Während das Fenster in der österreichischen Bundesliga noch bis zum 6. Februar offen ist, endete die Winter-Transferzeit in den internationalen Top-Ligen mit am Mittwoch. Nur vereinslose Spieler können nach der "Deadline" wechseln.

Vor allem der Wechsel von Pierre-Emerick Aubameyang von Borussia Dortmund zum FC Arsenal brachte einiges in Bewegung. Und schlug natürlich hohe Wellen!

Via Instagram ging der Torjäger aus Gabun auch auf die "Begleitmusik" des Abschieds ein: "Sorry für alles, was im letzten Monat geschehen ist. Ich wollte schon letzten Sommer wechseln, da klappte es nicht, aber jetzt musste es sein. Vielleicht war es nicht der beste Weg, für den ich mich entschieden habe, aber jeder weiß, dass Auba verrückt ist - und ja, ich bin ein verrückter Junge."

oe24 berichtete natürlich im LIVE-TICKER. Alle Infos und Transfer-News gibt es auf Seite 2 für Sie hier zum Nachlesen.

21:27
 

Wirbel um Jovanovic-Wechsel zum WAC

Kurios: Die Kärntner vom Wolfsberger AC verpflichteten Sasa Jovanovic von Cukaricki. Das Problem hier: Erst letzte Woche wurde der 24-Jährige beim russischen Zweitligisten Dinamo St. Petersburg vorgestellt.

21:22
 

RB Leipzig leiht sich Ademola Lookman aus

Der Flügelspieler vom FC Everton soll bis zum Ende der Saison bei den deutschen "Bullen" bleiben. Kaufoption gibt es keine.

21:19
 

Lucas: Von PSG in die Premier League

Lucas wechselt von Paris-Saint-Germain zu Tottenham Hotspur. Er unterschreibt einen Vertrag bis 2023. Der Brasilianer war fünd Jahre lang in Paris, allerdings meistens auf der Ersatzbank.

17:57
 

Giroud zu den "Blues"

Jetzt ist das Transfer-Domino zu Ende gespielt: Giroud unterschreibt beim FC Chelsea für eineinhalb Jahre.

17:54
 

"Auba"-Nachfolger

Borussia Dortmund bestätigt kurz vor Ende der Transferfrist in Deutschland (18 Uhr) die Leihe von Michy Batshuayi. Schießt er Peter Stögers Team aus der Krise?

17:15
 
16:26
 

"Auba" zufrieden

"Ich bin glücklich hier zu sein, in diesem großartigen Team", wurde Pierre-Emerick Aubameyang am Mittwoch auf der Homepage von Arsenal zitiert. Was soll er auch anderes sagen. Der Gabuner hat sich hohe Ziele gesetzt. "Ein Klub mit einer solch großen Historie und so mit großartigen Spielern wie Thierry Henry. Er war schnell und hat viele Tore geschossen. Ich muss an mir arbeiten, um wie er zu werden, aber ich werde alles dafür tun. Mit 228 Treffern ist der Franzose Rekordtorschütze der "Gunners".

16:04
 

Dzeko bleibt

Edin Dzeko wurde in den vergangenen Wochen immer wieder mit einem Transfers in Verbindung gebracht. Jetzt spricht Sportdirektor Mauro Baldissoni ein Machtwort: "Edin ist ein großartiger Spieler und wir sind froh, dass er bleibt." Deckel drauf. Weiter geht's!

15:33
 

Warten auf den BVB

Noch gibt es keine Bestätigung für den Batshuayi-Deal, obwohl seit geraumer Zeit ein Bild in den sozialen Medien kursiert, das den Stürmer beim Medizincheck in BVB-Hose zeigt. Aber woran hakt es? Laut Sport1 lässt Dortmund Neuzugänge von zwei verschiedenen Ärzten durchtesten. Einzig deshalb müssen die Fans noch etwas warten.

15:28
 

Prominente Rückkehr?

Wenn man der Sport Bild glaubt, bastelt RB Leipzig an einem echten Transfer-Knaller. Gezündet wird er, wenn überhaupt, erst im Sommer: Ralf Rangnick bemüht sich demnach um Hakan Calhanoglu. Der langjährige HSV- und Leverkusen-Profi verließ erst im Juli 2017 Deutschland gen Mailand. 22 Millionen Euro überwies der AC MIlan. Sollte man den schussgewaltigen Türken wieder in der Bundesliga, wäre das eine faustdicke Überraschung!

15:14
 

Er bleibt in der "Familie"

Salzburg bestätigt den "Bullen"-internen Wechsel von Marc Rzatkowski. Er wird bis Ende 2018 an die New Yorker Filiale ausgeliehen.

15:00
 

Giroud-Check

Wir spielen eine Runde Transfer-Domino - und so funktioniert es: Aubameyang geht von Dortmund zu Arsenal, Giroud von Arsenal zu Chelsea, Batshuayi von Chelsea zum BVB. Der erste Deal ist schon perfekt, die anderen nahezu. Sowohl Batshuayi, als auch Giroud absolvieren den Medizincheck. Laut L'Equipe unterschreibt Letzterer bei den "Blues" bis 2019 mit Option auf eine weitere Saison.

14:50
 

Rapidler für St. Pölten

Das Tauziehen hat ein Ende: Eren Keles verlässt den SK Rapid und stürmt künftig für Liga-Schlusslicht SKN St. Pölten. Was ihn dort erwartet? Abstiegskampf pur. Mit nur sieben Punkten liegen die Niederösterreicher neun Punkte hinter dem Vorletzten.

14:45
 

Offensiv-Star für City?

Zwölf Punkte Vorsprung hat Manchester City auf den ersten Verfolger und Lokalrivalen United. Da könnte man sich doch eigentlich am letzten Transfer-Tag gemütlich zurücklehnen - aber nicht mit Pep Guardiola. Der bastelt an einem Transer-Coup. Nachdem Leroy Sane einige Wochen ausfallen wird, soll Riyad Mahrez kommen. Laut Mirror sei Pep bisher mit drei Angeboten abgeblitzt, das letzte lag bei 65 Millionen Euro. Leicester will für den Offensiv-Star offenbar 85 Millionen. Passiert da noch etwas?

14:35
 

Last-Minute-Abgang bei Bayern?

Die letzten Stunden der Transferphase laufen - und in München könnte sich noch etwas tun. Aber nicht bei David Alaba, der mit dem FC Barcelona in Verbindung gebracht wird, sondern bei Juan Bernat. Für ihn gibt es am ÖFB-Linksverteidiger kein Vorbeikommen. In der Türkei hat man das erkannt. Laut Milliyet buhlt Galatasaray Istanbul um ihn. Wird das noch was? Die Zeit drängt!

Bernat © APA

14:19
 

Aufatmen beim HSV

Es ist eine Geschichte, die sinnbildlich für das Chaos beim HSV in den vergangenen Jahr steht: Erst warf man Markus Gisdol raus und begab sich mal wieder auf Trainersuche. Diesen gefunden, gab es gleich neue Unruhe. Bernd Hollerbach stand noch bei einem anderen Verein unter Vertrag. Nämlich bei den Würzburger Kickers, wo er im Mai 2017 zurückgetreten war. Nach langem Hick-Hack konnte man nun Einigkeit erzielen. Eine gute Figur machte der HSV dabei aber nicht - wundern dürfte sich darüber aber auch kaum jemand!

14:00
 

Was macht Real?

Die "Königlichen" haben sich offenbar um Mauro Icardi bemüht. Laut Marca wird aus dem Transfer jedoch nichts. Icardi bleibt somit bei Inter Mailand - und die Madrilenen planen offenbar auch keine Verpflichtung mehr.

13:44
 

Läuft bei Arsenal

Dem Aubameyang-Transfer folgt offenbar eine hochkarätige Vertragsverlängerung: Mesut Özil unterschreibt laut BBC einen Vertrag bis 2021. Er wäre im Sommer ablösefrei gewesen. Neues Wochengehalt: rund 400.000 Euro. Der 29-Jährige ist damit Rekordverdiener in der Klub-Historie. Wahnsinn!

Özil © GEPA

13:25
 

Schürrle bleibt in Dortmund

Der deutsche Weltmeister liebäugelte mit einem BVB-Abgang, um mehr Einsatzminuten zu bekommen, eine WM-Teilnahme nicht zu riskieren. Aber daraus wird nichts: Ein Wechsel zu Premier-League-Klub Swansea hat sich laut Sky Sports zerschlagen. Grund ist die Verletzung von Andrey Yarmolenko. Jetzt muss sich Andre Schürrle bei Peter Stöger durchbeißen.

13:12
 

Deal geplatzt

Ja, auch das gibt es heute: geplatzte Deals! RB Leipzig, das lange als Favorit auf eine Verpflichtung von Supertalent Umaro Embalo galt, erklärt die Gespräche für beendet. Eigentlich sollte der 16-Jährige nur noch den Medizincheck absolvieren. Mit Benfica Lissabon war man sich sogar bereits einig, die Ablöse sollte 15 Millionen Euro betragen. Nun muss Emablo wieder zurück nach Portugal. Laut Bild sollen Familie und Berater zu viel Geld gefordert haben. Wahnsinn!

12:46
 

Zwei Neue für den Abstiegskampf

17 Punkte und nur Relegationsplatz 16 - Werder Bremen steckt mittendrin im Abstiegskampf der Bundesliga. Für die Rückrunde holt man sich deshalb Verstärkung. Milot Rashica kommt vom holländischen Klub Vitesse Arnheim für die rechte Außenbahn. Sebastian Langkamp von Hertha BSC soll die Defensive verstärken. Ob das reicht? "Zladdi" Junuzovic wird's schon richten ...

12:34
 

Arsenal zieht nach

Jetzt machen auch die "Gunners" ihren Transfer-Hammer publik. Begrüßt wird Aubameyang in einem Video von Henrikh Mkhitaryan, der kürzlich von ManUnited geholt wurde und mit dem Gabuner bereits in Dortmund die Bundesliga durcheinander wirbelte. Jetzt sind "Auba" und "Micki" wieder vereint ... Wie sang Franz Beckenbauer schon: "Gute Freunde kann niemand trennen."

12:26
 

Und jetzt?

Der Deal des Tages ist in trockenen Tüchern. Wie geht's weiter? Interessant ist vor allem, was mit Olivier Giroud passiert. Nachdem Aubameyang zu den "Gunners" wechselt, ist er nur mehr dritte Wahl im Sturm. Englischen Medien zufolge dürfte jedoch ein Umzug gar nicht notwendig sein - denn: Giroud soll für 20,5 Millionen Euro zum Londoner Erzrivalen Chelsea gehen, als - ja, richtig geraten - Batshuayi-Ersatz. Der heuert bekanntlich in Dortmund an, wenngleich eine Bestätigtung noch aussteht. Die Transfer-Lawine rollt!

12:16
 

Auba-Theater beendet

Jetzt ist der Vorhand endlich gefallen! Pierre-Emerick Aubameyang wechselt zu Premier-League-Gigant Arsenal. Borussia Dortmund bedankt sie mit einem Video beim scheidenden Torjäger. Hier gibt's alle Infos: Nach Video-Fail: 'Auba' geht zu Arsenal

12:05
 

Er wird der "Auba"-Nachfolger

Aubameyangs Transfer scheint nur noch Formsache. Und die neue Stürmer-Rakete ist bereits in Dortmund gelandet. Ihr Name: Michy Batshuayi. Ein Bild vom Medizincheck macht bei Twitter die Runde. Laut BBC wird er zunächst von Chelsea ausgeliehen, wo er hinter Alvaro Morata nur zweite Wahl war. Ob der BVB auch eine Kaufoption besitzt, ist unklar. Für Stöger bleibt zu hoffen, dass "Air Batshuayi" richtig durchstartet.

12:03
 

Abgang bei United?

Jose Mourinho macht mal wieder kurzen Prozess: Nachdem Daley Blind zu Saisonbeginn noch zum Stammpersonal gehörte, steht er mittlerweile auf dem Abstellgleis. Seit dem 23. September bestritt er nur ein Liga-Spiel, schaffte es häufig nicht mal in den Kader. Das erinnert irgendwie an Henrikh Mkhitaryan, der zu Arsenal verscherbelt wurde. Blinds nächste Station dürfte der AS Rom sein.

11:53
 

Verrücktes aus Spanien

David Alaba wird mal wieder mit einem spanischen Top-Klub in Verbindung gebracht. Diesmal aber nicht mit Real Madrid, sondern mit dem FC Barcelona. Auf der iberischen Halbinsel kriegen die Journalisten offenbar nicht genug vom Österreicher: Nächster Anlauf: Barcelona will Alaba

alaba.jpg © GEPA

11:48
 

Leipzig-Star unverkäuflich?

Es ist ein Adjektiv, das im Fußball-Geschicht fast keine Bedeutung hat: "unverkäuflich". Bei RB Leipzig geht man dennoch soweit und verpasst es Timo Werner. "Andere Klubs können sich den Anruf bei uns sparen", sagt Chef Oliver Mintzlaff. Die Sport Bild munkelt dennoch, dass Werner, dessen Vertrag bis 2020 läuft, bei einer Ablöse um die 120 Millionen Euro gehen dürfte. Unverkäuflich ist bei derartigen Summer eben niemand mehr ...

11:40
 

Knasmüllner vor Absprung

Der Abschied von Christoph Knasmüllner nimmt konkrete Formen an. "So wie es aussieht, ist er bald weg. Es sollte sich heute noch ausgehen", sagt Admira-Sportdirektor Ernst Baumeister bei einer Pressekonferenz. Wohl neuer Arbeitgeber: der englische Zweitligist FC Barnsley.

11:26
 

"Done deal" in Salzburg

Red Bull verpflichtet Youba Diarra aus Mali. Noch wird der 19-Jährige aber nicht im Salzburger Trikot zu sehen sein. Er wird direkt weiter an Erste-Liga-Klub Wiener Neustadt verliehen. Dort soll er Spielpraxis sammeln und sich für den Meister empfehlen.

11:08
 

Auba? Es wird kurios!

Im Internet kursierte bereits ein Video, in dem Pierre-Emerick Aubameyang vorgestellt wurde. Der Clip wurde jedoch wieder gelöscht. Trainer Arsene Wenger wurde darin befragt: "Aubameyang ist ein Arsenal-Spieler, Sie müssen erleichtert sein, dass der Deal über die Bühne gegangen ist." Der Franzose bestätigte: "Ja, das sind gute Nachrichten. Wir brauchen Leute, die uns mehr Durchschlagskraft geben. Er hat eine große Herausforderung vor sich, will sich in der Premier League durchsetzen." Anscheinend hätte das Video aber noch nicht online gehen sollen - noch fehlt nämlich die Bestätigung.

10:55
 

Neuer Stürmer für Wolfsburg

Das ist eine kleine Überraschung: Wolfsburg, das aktuell als Tabellen-13. im unteren Tabellen-Mittelfeld der Bundesliga hängt, wildert beim Zweiten aus Leverkusen. Admir Mehmedi unterschreibt einen Vertrag bis 2022 - die Ablöse soll rund acht Millionen betragen. Für ihn gab es kein Vorbeikommen an Kevin Volland und Lucas Alario. Der VfL hingegen verlor im Winter seinen Torjäger Mario Gomez.

10:39
 

Aubameyang-Deal zieht sich

Der Deal zieht sich wie ein Kaugummi! Alle warten auf die Bestätigung des Transfers von Pierre-Emerick Aubameyang. Das Theater um "Auba" hat auch Auswirkungen auf andere Personalien. So will Mesut Özil doch bei Arsenal bleiben. Laut Bild steht der Deutsche vor einer Verlängerung.

Und wer wird der neue Dortmund-Stürmer? Der Transfer von Michy Batshuayi zum Peter-Stöger-Klub nimmt Formen an. Der 24-jährige belgische Stürmer soll sich am Weg zum Medizincheck nach Deutschland befinden und nicht mehr im Chelsea-Kader stehen.

10:38
 

Kurzes Intermezzo

Yohan Mollo und der FC Fulham trennen sich nach nur sechs Monaten.

10:30
 

Heißes Thema Riyad Mahrez

Der Teamkollege von Christian Fuchs und Aleksandar Dragovic hat laut Sky ein Angebot von Manchester City vorliegen. Leicester könnte eine Ablöse von rund 62,5 Millionen Euro einstreichen, doch mag seinen Starspieler eigentlich nicht abgeben. Das Thema wird sich wohl noch den ganzen Tag über ziehen.

10:27
 

"Ibra" vor Wechsel in die USA

Zlatan Ibrahimovic steht laut L'Equipe vor einem Wechsel von Manchester United zu Los Angeles Galaxy. Er soll sogar bereits unterschrieben haben.

10:25
 

Chelsea holte Brasilianer Emerson von der AS Roma

Chelsea hat für kolportierte 20 Millionen Euro den Brasilianer Emerson Palmieri von der AS Roma verpflichtet. Der 23-Jährige soll bei den Londonern als Linksverteidiger Marcos Alonso unterstützen, für den Trainer Antonio Conte keine Alternative im Kader hatte. Emerson, der für Brasiliens U17 im Einsatz war, bestritt nach einer schweren Knieverletzung in dieser Saison nur zwei Spiele für die Roma.

Laut englischen Medienberichten stand Chelsea außerdem vor der Verpflichtung eines neues Stürmers. Von Arsenal soll der Franzose Olivier Giroud zu den "Blues" stoßen.

10:25
 

Emotionaler Bartra-Abschied

Der Spanier Marc Bartra vom deutschen Fußball-Bundesligisten Borussia Dortmund steht kurz vor einer Rückkehr in seine Heimat. Laut eines Berichts von bild.de soll der 27-jährige Innenverteidiger auf Leihbasis bis Saisonende zum spanischen Erstligisten Betis Sevilla wechseln. Zudem sei einen Kaufoption vereinbart worden. Offiziell bestätigt ist der Wechsel noch nicht.

Bartra war im Sommer 2016 für acht Millionen Euro Ablöse vom FC Barcelona nach Dortmund gekommen und hat seitdem 31 Bundesliga-Spiele (zwei Tore) für den BVB bestritten. Sein Vertrag beim Club des österreichischen Trainers Peter Stöger läuft noch bis 2020. Erst am Montag hatte Bartra in Dortmund als Zeuge im Prozess um den Bombenanschlag auf den BVB-Bus ausgesagt, bei dem er am 11. April 2017 schwer am Arm verletzt worden war.

10:23
 

Stöger-Klub angelt sich Mega-Talent

Der deutsche Fußball-Spitzenclub Borussia Dortmund hat den spanischen Nachwuchsspieler Sergio Gomez vom FC Barcelona verpflichtet. Wie der Club von Peter Stöger am Dienstag mitteilte, erhält der 17-jährige offensive Mittelfeldspieler einen langfristigen Vertrag. Nähere Angaben zur Vertragsdauer machte der BVB nicht.

Der Revierclub profitiert nach eigenen Angaben von einer festgeschrieben Ablösesumme, die dem Vernehmen nach rund drei Millionen Euro beträgt. Gomez wird sofort mit den Profis trainieren, bis zum Sommer aber zunächst Spielpraxis im U19-Bundesligateam sammeln.

Gomez gilt als eines der größten Talente in Europa und machte zuletzt in spanischen Nachwuchs-Nationalmannschaften auf sich aufmerksam. Bei der U17-WM im Vorjahr schoss der vielseitige Offensivspieler vier Tore und wurde zum zweitbesten Turnierspieler gewählt.

10:21
 

Sturm gelingt Transfer-Coup

Bereits gestern konnte Sturm einen doppelten Transfer-Coup vermelden. Jakob Jantscher und Bright Edomwonyi kehren zurück!

Alle Infos hier: Sturm gelingt doppelter Transfer-Coup

10:20
 

Sahin-Radlinger geht nach Norwegen

Hannover-96-Ersatztormann Samuel Sahin-Radlinger wechselt leihweise bis zum 31. Dezember 2018 nach Norwegen zum SK Brann Bergen. Der Kontrakt beinhaltet auch eine anschließende Kaufoption für den 25-jährigen Österreicher, wie der deutsche Bundesligist am Dienstag mitteilte.

Sahin-Radlinger steht seit der Saison 2011/12 bei Hannover 96 unter Vertrag und war bereits zweimal verliehen - an Rapid Wien (2013/14) und an den 1. FC Nürnberg (2014/15). In der vergangenen Saison bestritt er fünf Pflichtspiele für die "Roten" (zwei in der Liga, drei im DFB-Cup). Zuletzt kam er nur noch auf Einsätze in der U23-Mannschaft in der Regionalliga Nord.

"Die Situation für Sami ist bei Hannover 96 nicht zufriedenstellend. Wir sind gemeinsam mit dem Spieler und seinem Berater übereingekommen, dass eine Veränderung Sinn ergibt", erklärte Hannover-Manager Horst Heldt zum Wechsel von Sahin-Radlinger, der bereits in Gran Canaria mit seinem neuen Club trainiert. Die norwegische Meisterschaft startet am 11. März und endet am 25. November, Brann Bergen war im Vorjahr Fünfter.

10:19
 

Salzburg-Gegner verliert Top-Spieler

Real Sociedad hat rund zwei Wochen vor dem Sechzehntelfinal-Hinspiel in der Fußball-Europa-League gegen Red Bull Salzburg einen Schlüsselspieler verloren. Innenverteidiger Inigo Martinez wechselte zum baskischen Rivalen Athletic Bilbao, der für den 26-Jährigen die Ausstiegsklausel von 32 Millionen Euro bezahlte.

Martinez erhielt einen Vertrag bis 2023, seine neue Ausstiegsklausel liegt nun bei 80 Millionen Euro. Bilbao beendete damit die Suche nach einem Nachfolger von Aymeric Laporte, dessen 65-Millionen-Euro-Transfer zu Manchester City ebenfalls am Dienstag offiziell wurde.

10:10
 

Herzlich willkommen beim oe24-LIVE-Ticker!

Wir informieren Sie heute über alle News am letzten Tag des Transferfensters!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.