FC Bayern: Irres Gerücht um Ronaldo

ManUnited oder ...

FC Bayern: Irres Gerücht um Ronaldo

Wie ernst meint es Cristiano Ronaldo denn wirklich? Darüber rätseln Fußball-Fans weltweit. Nachdem Spaniens Staatsanwaltschaft Anzeige wegen Steuerhinterziehung in der Höhe von 14,7 Millionen Euro erhoben hat, drohte er mit dem Abflug von Real Madrid.

+++ Shitstorm gegen TV-Experte Scholl: Netz tobt nach Ronaldo-Sager +++

"Die Entscheidung ist gefallen. Es gibt keinen Weg zurück", soll er offenbar zu seinen Portugal-Teamkollegen beim Confederations Cup gesagt haben. Fest steht: Vereine auf der ganzen Welt, darunter Ex-Verein Manchester United, Paris Saint Germain und Klubs aus China, angeln bereits nach dem Europameister.

Da der vierfache Weltfußballer noch einen Vertrag bis 2021 hat, kursieren bereits die wahnwitzigsten Summen. Erst bei einer Ablöse von 200 Millionen Euro wolle Real mit sich reden lassen, heißt es. Umso verrückter kommt das Gerücht um ein mögliches Engagement beim FC Bayern daher.

Darum ist es unwahrscheinlich

Die italienische Gazzetta dello Sport beruft sich auf das Verhältnis von Carlo Ancelotti mit dem Superstar. Der Star-Coach hatte Ronaldo während seiner Zeit bei Real (2013 bis 2015) betreut. CR7 nennt Ancelotti seither liebevoll "Papa Bär". Beide habe größte Wertschätzung füreinander. Ob das Bayern reicht, 400 Millionen Euro hinzublättern?

Ronaldo Forbes © Getty

(c) Getty

Laut Bild sei an den Spekulationen "nichts dran". Ronaldo würde "das Gehaltsgefüge des Rekordmeisters komplett sprengen", verdient der Portugiese doch etwa 400 Mio. in den kommenden vier Jahren. Außerdem gehört der FCB zu jenen Ausnahmen im Geschäft, die sich rationales Wirtschaften an die Fahnen heften.

Zidane: Telefonat mit Ronaldo

Wahrscheinlicher scheint für Ronaldo da schon eine Rückkehr zu United. Womöglich im Paket mit Alvaro Morata, den Jose Mourinho unbedingt holen möchte, und dem von Real umworbenen Torhüter David De Gea. Für Ronaldo und Morata könnten die "Red Devils" 205 Millionen und De Gea abgeben. Wahnsinn!

+++ Ronaldo möchte Madrid verlassen: So viel verlangen "Königlichen" +++

Die "Königlichen" wiederum tun alles, um ihr Aushängeschild von einem Verbleib zu überzeugen. Zinedine Zidane habe dafür seinen Urlaub mit Familie unterbrochen und den 32-Jährigen telefonisch kontaktiert. Die Botschaft: "Wir brauchen dich!" Der Coach soll erklärt haben, dass er für Real unverzichtbar sei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 8

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.