Ronaldo: Superstar pokert um Mega-Vertrag

Wechsel-Drohung

Ronaldo: Superstar pokert um Mega-Vertrag

Kaum war die Steueranklage gegen Cristiano Ronaldo öffentlich, kursierten irre Wechselgerüchte. Sogar China wird ins Gespräch gebracht. In Spanien wird darüber spekuliert, ab welcher Summe Real Madrid den Weltfußballer ziehen lassen würde.

Demnach liegt der Preis irgendwo zwischen 250 und 400 Millionen. Zudem hätte Ronaldo dann noch nicht einen Cent verdient. Dazu käme also noch seine Gage: Ex-Klub Manchester United  und Paris Saint-Germain sollen bereit sein, diesen Transfer-Wahnsinn zu stemmen.

Mit seiner Ankündigung, Real verlassen zu wollen, hat Ronaldo jedenfalls für Aufruhr fast ungekannten Maßes in Manager-Büros und Gazetten gesorgt. Was steckt hinter diesem Plan? Will er wirklich weg? Insider vermuten, dass die CR7-Berater dessen Abschiedsgedanken geschickt lanciert haben. Offenbar mit Erfolg.

Was steckt dahinter?

Jetzt heißt es überall: Ronaldo will weg. Durchaus möglich, dass er durch jene Aktion nur einen neuen, noch höher dotierten Vertrag bei Real herausschlagen möchte. Der Klub will ihn unbedingt halten. Sollte er tatsächlich zu einer empfindlichen Geldstrafe in Millionenhöhe verurteilt werden, ließe sich das durch eine Gehaltserhöhung noch leichter verschmerzen.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 3

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.