WM-Knaller: Jogi trifft auf seinen Klon

Verwechslungsgefahr

WM-Knaller: Jogi trifft auf seinen Klon

Die Auslosung der Fußball-WM 22018 in Russland brachte interessante Begegnungen. Die Deutschen beginnen ihre Jagd auf die erste erfolgreiche WM-Titelverteidigung seit Brasilien 1962 am 17. Juni im Luschniki-Stadion gegen Mexiko. "Es sind sportlich sehr interessante Gegner. In der Gruppe wollen wir den Grundstein für eine erfolgreiche Titelverteidigung legen. Das ist unser Ziel", sagte DFB-Teamchef Joachim Löw in einer ersten Reaktion.

Mexiko kennt man vom Confederations Cup, da hatte es im Halbfinale einen deutschen 4:1-Sieg gegeben. Schweden ist als europäischer Gegner klarerweise auch kein Unbekannter. "Südkorea ist noch ein bisschen unbekannt für uns", sagte Löw. Insgesamt war der Ex-Trainer der Wiener Austria und des FC Tirol zufrieden: "Es gibt für uns keinen Grund, nervös zu werden."

Ein besonderes Match erwartet die Fans am 27. Juni in Kasan. Dort werden nämlich sowohl Zuschauer als auch Spieler aufpassen müssen, wer denn auf der Trainerbank Platz nimmt. Südkoreas Teamchef Shin Tae-Yong ist nämlich der perfekte Jogi-Klon. Der 48-Jährige sieht dem Deutschen zum Verwechseln ähnlich.

gruppen.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 8

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.