Wer wird die Nummer 1 beim ÖFB?

Nach Özcan-Rücktritt

Wer wird die Nummer 1 beim ÖFB?

Der völlig überraschende Rücktritt von Özcan wirft Fragen auf. Wer soll gegen Moldawien spielen? Und wer wird neue Nummer 1 im Nationalteam? Der Abschied des Leverkusen-Legionärs kurz vor einem WM-Quali-Spiel - wird Koller Kopfzerbrechen bereiten.

Özcan nannte "familiäre Gründe" als ausschlaggebend. Der 32-jährige Vorarlberger wäre aufgrund der Verletzung von Robert Almer gegen die Moldauer eine Option für die Nummer eins gewesen. Nach der überraschenden Rücktritts-Entscheidung des Reservisten von Bayer Leverkusen ist das ÖFB-Team auf der Torhüter-Position dünn besetzt.

Erster Kandidat für einen Einsatz gegen Moldawien ist Andreas Lukse. Der Altach-Schlußmann hatte im November beim 0:0 im Test gegen die Slowakei sein ÖFB-Debüt gefeiert und ist der konstanteste Goalie in der Bundesliga. Der 29-Jährige verpasste die letzten drei Meisterschafts-Runden allerdings aufgrund von Muskelproblemen, soll aber am Wochenende in Ried wieder zur Verfügung stehen.

Heinz Lindner verlor nach der EURO seinen ÖFB-Kaderplatz zwischenzeitlich an Lukse. Ende Jänner bestritt er seine ersten beiden Bundesliga-Partien für Eintracht Frankfurt. Die etatmäßige Nummer eins Almer ist nach einem Kreuzbandriss weiterhin rekonvaleszent. Zudem darf man mit Spannung erwarten, welchen Keeper Koller als neue Nummer drei in den Kreis des Nationalteams befördert.

Koller gibt seinen Kader für das Moldau-Spiel und den darauffolgenden Test am 28. März in Innsbruck gegen Finnland am Dienstag bekannt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Top Gelesen 1 / 10

Die neuesten Videos 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.