WM-Videos Live Ticker Tabellen Spielplan
Jubel-Eklat: Xhaka provozierte Serben

Bei Ausgleich

Jubel-Eklat: Xhaka provozierte Serben

Schweiz gegen Serbien - Die Partie war politisch hoch brisant. Auslöser war ein eigentlich schon knapp ein Monat altes Instagram-Foto von Xherdan Shaqiri, das zwei Fußball-Schuhe zeigt: Einen mit der Schweizer und den anderen mit der kosovarischen Flagge darauf. In Serbien, das den Kosovo mit seiner albanischen Bevölkerungsmehrheit nicht als Staat anerkennt, wurde die Vorlage dankbar angenommen. "Der Schweizer Spieler Shaqiri begann einen Sonderkrieg gegen Serbien", witterte "Srbin.info" eine grobe Provokation. Die Antwort aus Albanien ließ nicht lange auf sich warten. "Wir werden diesen Serben zeigen, dass die Niederlage ein Teil ihrer DNA ist", schrieb "Albanian Soccer" vor der Partie.

Albanien ist bei der WM zwar gar nicht dabei, doch die Albaner bezeichnen die Schweizer gerne als ihre Ersatz-"Nati": Mit Xhaka, Behrami, Shaqiri und Blerim Dzemaili stehen gleich vier Spieler mit albanischen Wurzeln im Kader der Eidgenossen.

Und Xhaka goß offensichtlich nochmal Öl ins Feuer. Bei seinem Ausgleich zum 1:1 zeigte er einen speziellen Torjubel. Er jubelte nicht nur für die Eidgenossen, sondern auch für den Kosovo und Albanien. Xhaka verwendete als Jubelgeste den albanischen Adler und provozierte damit die Fans im serbischen Sektor.

Auch Siegtorschütze Shaqiri zeigte nach dem Tor zum 2:1 die Jubelgeste.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum