Erstes Todesopfer bei der Rallye Dakar

Zuschauer gestorben

© Reuters

Erstes Todesopfer bei der Rallye Dakar

Die umstrittene Rallye Dakar hat in Bolivien ihr erstes Todesopfer in diesem Jahr gefordert. Auf der siebenten Etappe von der Salzwüste von Uyuni bis zum nordargentinischen Salta wurde ein Zuschauer vom Auto des Franzosen Lionel Baud erfasst. Der alleine am Streckenrand stehende 63-jährige Mann sei seinen Verletzungen erlegen, gaben die Organisatoren des Offroad-Abenteuers am Samstag bekannt.

"Die Ärzte konnten bei ihrer Ankunft nur noch den Tod des Mannes feststellen", wurde verlautet. Die Ursache des Unfalls bei Kilometer 82 des Teilstückes in Bolivien war vorerst unklar, ein Mitgrund könnten aber die Witterungsverhältnisse gewesen sein, musste die Etappe doch wegen schwerer Gewitter gar unterbrochen werden. Bolivianische Behörden haben an der Unglücksstelle mit ihrer Ermittlungsarbeit begonnen.

Es war bereits der zweite negative Vorfall im Laufe der 38. Auflage der Traditionsveranstaltung. Zum Start der Rallye waren bereits zwölf Menschen in der argentinischen Stadt Arrecifes verletzt worden, als die Chinesin Guo Meiling beim kurzen und ungewöhnlich schnellen Prolog die Kontrolle über ihr Auto verloren hatte. Drei Personen davon erlitten schwere Verletzungen.

Seit 1979 hat es damit bereits mehr als 60 mit der Rallye in Zusammenhang stehende Todesfälle gegeben, 23 betrafen dabei aktive Fahrer.

Österreicher Walkner schwer verletzt
Auch die zweite Teilnahme von Motorrad-Pilot Matthias Walkner an der Rallye Dakar hat vorzeitig geendet. Nach seiner im Vorjahr auf der zehnten Etappe des Südamerika-Abenteuers durch eine Lebensmittelvergiftung notwendig gewordene Aufgabe, kam diesmal das Out am Samstag zu Beginn der siebenten Etappe nach einem Sturz mit seiner KTM. Walkner zog sich dabei einen Oberschenkelbruch zu.

Schon am Sonntag davor war er bei einem Sturz auf einem Verbindungsteilstück noch relativ glimpflich davongekommen. Eine durch einen entgegenkommenden LKW aufgepeitschte Wasserfontäne hatte Walkner die Sicht genommen und zu Boden gezwungen. Am Dreikönigstag konnte Österreichs Motorsportler des Jahres eine Kollision mit zwei Lamas gerade noch vermeiden.

Am Samstag erwischte es ihn schon rund 15 km nach dem Start der von Uyuni in Bolivien nach Salta in Argentinien führenden Etappe. Der kurz danach an der Unfallstelle vorbeikommende Goncalves stoppte und meldete den Unfall per Leuchtrakete. Der Iberer blieb einige Minuten bei Walkner, fasste dadurch einen Malus von rund elf Minuten aus. Später wurden Goncalves aber 10:53 Minuten wieder gutgeschrieben.

Nach der Bergung wurde Walkner mit einem Hubschrauber in das Krankenhaus von Uyuni gebracht. "Dort wird er gerade durchgecheckt und geröntgt. Matthias ist bei Bewusstsein", vermeldete seine Schwester Eva Walkner, Freeride-Weltmeisterin und für die Medienarbeit ihres Bruders mitverantwortlich, nach einem Gespräch mit KTM-Team-Manager Alex Doringer.

Nach dessen Auskunft klagte Matthias Walkner über Schmerzen außer im Oberschenkel auch im Knie, es sei aber kein offener Bruch. Eva Walkner über ihren Bruder: "Sobald er transportfähig ist, wird er nach Österreich geflogen."

 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Nach Copa-Niederlage: Messi beendet Karriere
Schock für Fans! Nach Copa-Niederlage: Messi beendet Karriere
Argentinischer Topstürmer: "Für mich ist das Nationalteam vorbei." 1
Jogi Löw bei nächstem Fehlgriff erwischt
Internet lacht Jogi Löw bei nächstem Fehlgriff erwischt
Der deutsche Bundestrainer leistete sich den nächsten Ausrutscher. 2
EURO-Verlierer feiern jetzt in Las Vegas
Urlaub EURO-Verlierer feiern jetzt in Las Vegas
Kevin Wimmer und Marcel Sabitzer lassen es sich in Nevada gut gehen. 3
Chile verteidigt Copa-America-Titel gegen Argentinien
Copa-America Chile verteidigt Copa-America-Titel gegen Argentinien
Wie schon im Vorjahr zeigten die "Roten" im Elfmeterschießen des Finales die besseren Nerven. 4
Bundesliga-Klub will Martin Hinteregger
Transferkarussell dreht sich Bundesliga-Klub will Martin Hinteregger
Schafft der Kärntner doch noch den Absprung in die deutsche Bundesliga? 5
Bier-Doping für Neo-Rapidler
Kuriose Maßnahme Bier-Doping für Neo-Rapidler
Der neue Stürmer des Rekordmeisters durfte sich über eine Belohnung freuen. 6
Thiem bleibt weiter auf Platz 8
Tennis-Weltrangliste Thiem bleibt weiter auf Platz 8
Bei den Damen ist Tamira Paszek als beste Österreicherin weiter 110. 7
Löw hat ein gutes Händchen
Thorsten Fink Löw hat ein gutes Händchen
Der Austria-Trainer kommentiert die EURO in ÖSTERREICH. 8
Schade um diese Iren-Elf
Hans Krankl Schade um diese Iren-Elf
Die Fußball-Legende kommentiert die EURO in ÖSTERREICH. 9
Isländer gut für Sensation
Steffen Hofmann Isländer gut für Sensation
Der Rapid-Kapitän kommentiert die EURO in ÖSTERREICH. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Jogi Löw bei nächstem Fehlgriff erwischt
Internet lacht Jogi Löw bei nächstem Fehlgriff erwischt
Der deutsche Bundestrainer leistete sich den nächsten Ausrutscher.
Messi spricht über sein Ende
Nationalteam-Aus Messi spricht über sein Ende
Superstar Lionel Messi wird in Zukunft nicht mehr für Argentinien spielen. Nach dem verlorenen Finale gegen Chile im Copa America tritt Messi nach einem vergebenen Elfmeter zurück.
Fans feiern deutsche Fußball-Mannschaft
Sieg gegen Slowakei Fans feiern deutsche Fußball-Mannschaft
Die deutsche Fußball-Nationalmannschaft steht im Viertelfinale der Fußball-EM.
Highlights: Ungarn vs. Belgien
EM 2016 Highlights: Ungarn vs. Belgien
Ein Spiel auf Augenhöhe endet in einem Torsturm der Belgier.
Highlights: Deutschland vs. Slowakei
EM 2016 Highlights: Deutschland vs. Slowakei
Übermächtige Deutsche geben Slowaken keine Chance. 3:0 für Deutschland Endstand.
Highlights: Frankreich vs. Irland
EM 2016 Highlights: Frankreich vs. Irland
Die Highlights aus der Partie Frankreich gegen Irland.
Highlights: Kroatien vs. Portugal
EM 2016 Highlights: Kroatien vs. Portugal
Die Highlights aus der Partie Kroatien gegen Portugal
Highlights: Wales vs. Nordirland
EM 2016 Highlights: Wales vs. Nordirland
Die Highlights aus der Partie Wales gegen Nordirland
Highlights: Polen vs. Schweiz
EM 2016 Highlights: Polen vs. Schweiz
Die Highlights aus der Partie Polen gegen Schweiz
Wiener Jakob Pöltl ist erster Österreicher in NBA
Basketball Wiener Jakob Pöltl ist erster Österreicher in NBA
Jakob Pöltl ist seit der Nacht auf Freitag (MESZ) der erste Österreicher in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Die Toronto Raptors wählten den 20-jährigen Wiener beim Draft im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn an neunter Stelle aus.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.