Ferrari-Aus? F1-Boss kontert Drohungen

Klare Worte

Ferrari-Aus? F1-Boss kontert Drohungen

Red Bull Racing wird seinen neuen Formel-1-Wagen vor Weltmeister Mercedes und Ferrari präsentieren. Per Twitter gab der ehemalige Branchenführer bekannt, dass der neue RB14 am kommenden Montag vorgestellt wird. Details zur Präsentation nannte der Arbeitgeber von Max Verstappen und Daniel Ricciardo zunächst nicht.

Drei Tage später wird am 22. Februar der neue Silberpfeil für Vierfach-Champion und Titelverteidiger Lewis Hamilton und dessen Stallkollegen Valtteri Bottas enthüllen. Am selben Tag wird Ferrari die neue "Rote Göttin" für den ebenso vierfachen Weltmeister Sebastian Vettel und dessen finnischen Teamrivalen Kimi Räikkönen präsentieren.

In Richtung der Scuderia schlägt der neue F1-Boss Chase Carey deutliche Worte an: "Ferrari ist einzigartig und hat Legenden-Status, aber wir müssen sie künftig wie alle anderen Teams auch behandeln", sagt der 64-Jährige gegenüber der Corriere della Sera. "Wir können uns einigen, aber das hauptsächliche Ziel ist nicht verhandelbar: Das Interesse der Fans kommt an erster Stelle."

"Kompromisse" statt Extrabehandlung

Ferrari drohte zuletzt mit einem Ausstieg aus der Königsklasse, wenn das Reglement ab 2021 nicht den Vorstellungen der Italiener entspricht. Bis 2020 genießen sie sogar ein Veto-Recht bei Regel-Fragen. Liberty Media will der Extrabehandlung einen Riegel vorschieben. Stattdessen sollen "Kompromisse" gefunden werden. Aktuell seien die Fronten verhärtet, heißt es.

Die Saison beginnt am 25. März im australischen Melbourne. Am 25. Februar stehen die ersten Testfahrten auf dem Circuit de Catalunya bei Barcelona an.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 5

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.