Grand-Prix-Sensation in der Formel 1?

Medienbericht

Grand-Prix-Sensation in der Formel 1?

Liberty Media möchte die "Faszination Formel 1" wiederbeleben. Jedes Wochenende soll künftig wie die "Super Bowl" sein. Ein weltweites Spektakel. New York, Las Vegas, Miami und Long Beach sind als mögliche Grand-Prix-Austragungsorte im Gespräche. Die neueste Idee: ein Stadt-Rennen im Vietnam und in China.

Marketingchef Sean Bratches möchte verstärkt auf "ikonenhafte" Veranstaltungen wie jene in Monaco setzen. Straßenkurse in Ho-Chi-Minh oder Saigon wären Motorsport-Total.com zufolge eine Chance, die Königsklasse näher an den Fan heranzubringen.

"Es gibt eine Reihe von Ländern in Asien, die ein Rennen wollen. Das Wachstum dort ist toll, denn vielerorts gab es zuletzt Rekord-Zuschauerzahlen", betont Bratches. Erste Verhandlungen mit möglichen Organisatoren hat es offenbar gegeben. Das Problem: Liberty Media verfolgt auch Expansionspläne in den USA.

Formel 1 wohl bald in Peking

Umso wichtiger ist es, die geplante Umstrukturierung des Kalenders voranzutreiben, wonach alle Events auf einem Kontinent hintereinander stattfinden sollen, um Kosten zu sparen. "Wir sind recht voll, sodass wir nicht einfach Rennen hinzufügen können. Aber es gibt Möglichkeiten", hält Boss Chase Carey fest.

Wahrscheinlich rasen die  Boliden bald durch die Straßenschluchten von Peking. Die Gespräche mit Chinas Hauptstadt sind dem Bericht zufolge weit fortgeschritten.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.