Traditionsmarke kehrt in Formel 1 zurück

Perfekt

Traditionsmarke kehrt in Formel 1 zurück

Das Schweizer Formel-1-Team Sauber geht eine mehrjährige Partnerschaft mit der zum italienischen Fiat-Konzern gehörenden Marke Alfa Romeo ein. Das Team wird ab nächster Saison Alfa Romeo Sauber heißen. Zuvor war bekannt, dass die Autos von einem Ferrari-Motor angetrieben werden.

Die Partnerschaft beinhalte eine "strategische, kommerzielle und technologische Zusammenarbeit", schrieb Sauber via Twitter. Das Fahrer-Duo für das kommende Jahr gab Sauber noch nicht bekannt.

"Alfa Romeo besitzt eine lange Erfolgsgeschichte im Grand-Prix-Sport. Wir sind stolz, dass ein international so renommiertes Unternehmen sich entschieden hat, für seine Rückkehr an die Spitze des Motorsports mit uns zu arbeiten" lässt Chef Pascal Picci ausrichten.

Enger Austausch mit Italienern

Auch der FIAT-Vorsitzende Sergio Marchionne ist erfreut, spricht von einem wichtigen Schritt bei der Neugestaltung der Marke Alfa Romeo. Es soll zukünftig sogar zu einem Personalaustausch kommen. Techniker aus Turin würden demnächst bei Sauber eingesetzt werden, lässt der Ferrari-Boss mitteilen.

Alfa Romeo war von 1950 bis 1987 in der Formel 1 vertreten. Zuletzt stand Niki Lauda als Pilot eines Brabham-Alfa Romeo 1987 letztmals auf dem Podium.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.