Marcel Hirscher witzelt über Sternstunde

Ski-Held

Marcel Hirscher witzelt über Sternstunde

Um 7:45 Uhr war es soweit: Marcel Hirscher hatte endlich Gewissheit. Als Thomas Dreßen, der Führende nach der Abfahrt, über die Ziellinie fuhr und nur Neunter wurde, stand der Salzburger als Olympiasieger fest. Er eroberte am Dienstag in der Herren-Kombination Gold. Ein Traumstart für unsere Ski-Herren. Ein Traumstart für Marcel!

Nach einer sensationellen Abfahrt und Platz elf ging er als Favorit in die Entscheidung. Hirscher hielt dem Druck stand. Obwohl vom Wettergott nicht begünstigt, wurde er am Schlusshang fast vom Wind verblasen. Die Bodensicht: gleich null! Aber der Saison-Dominator behielt die Nerven.

"Es war nicht lustig auf der Piste, das beschreibt es ganz gut", sagte Hirscher danach im ORF über die heftige Böe, die er erwischte. "Ich hatte heute eine wahnsinnig coole Abfahrt und habe danach kühlen Kopf behalten, mich nicht verrückt machen lassen." Nervös habe er sich von der Erwartungshaltung nicht machen lassen.

Der Salzburger betonte: "Ich war die ganze Zeit recht entspannt - und bin es nach wie vor. Ich habe dem Ganzen nicht so die Bedeutung beigemessen, wie es andere getan haben. Aber jetzt ist der Druck draußen." Am Dienstagmittag bekommt er die Goldene. Eine hochverdiente Goldene!

Hirscher scherzt über Lederhose

Zehn Mal stand er bislang im Weltcup auf dem obersten Treppchen. Sechs Mal hielt er die Gesamtweltcup-Kugel in der Hand, hatte etliche WM-Goldene daheim. Nur der Olympiasieg fehlte ihm. "Jetzt habe ich das geschafft, was erwartet wurde", grinste er über beide Backen. "Unfassbar. Im zweiten Durchgang bei diesen Bedingungen noch die Linie zu finden, war fast unmöglich. Ich bin schon etwas sprachlos, weil es wieder sehr eng war."

Auf die Frage, ob sich der Erfolg anders anfühle als die bisherigen, meinte er: "Nein, bis jetzt nicht." Danach witzelte er über die Siegerehrung am Dienstagmittag. "Schade, dass ich meine Lederhose vergessen habe. Ansonsten freue ich mich riesig drauf." Hirscher kann jetzt befreit in den Riesentorlauf und Slalom gehen.

"Marcel kann hier noch viel erreichen. Es ist aber nicht die Zeit, jetzt hier irgendwelche Prognosen abzugeben", so ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel. Er lobte Hirscher als "konsequenten, fokussierten" Sportler, der mit einem "Riesen-Talent" gesegnet sei.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 6

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum