Video zum Thema Streif: alle Stürze und Sieger
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Brutaler Weltcup: Schon 20 Skistars verletzt

„Nicht schon ­wieder!“, dachten sich Tausende am Ganslernhang. Der Slalom in Kitz begann gestern, wie die Abfahrt am Samstag endete: mit einem Noteinsatz des Rettungshubschraubers. Gleich die Startnummer 1, Giuliano Razzoli, stürzte schwer – Kreuzbandriss.

1,6 Millionen Österreicher zitterten am Samstag vorm TV mit, als die Sturz-Orgie kein Ende nahm. Mit über 110 km/h krachten Georg Streitberger, Hannes Reichelt und Aksel Svindal auf den betonharten Schnee am Übergang von Kompression zur Schrägfahrt.

Die Folgen: Saison-Aus für den Weltcup-Führenden Svindal und Streitberger – bei beiden sind das vordere Kreuzband und der Meniskus gerissen (sie teilen sich jetzt ein Spitalzimmer in Hochrum). Reichelt hat eine Knochenprellung, darf auf ein Comeback hoffen.

Schröcksnadel: »Sicherheit muss das Primäre sein«
Kitzbühel war der negative Höhepunkt, aber es ist ins­gesamt eine Horrorsaison: Mittlerweile sind 20 Skistars schwer verletzt (Liste rechts oben). Gerade unsere Sportler sind besonders betroffen. Jetzt tobt eine heftige Diskussion um die hemmungslose Jagd nach Hundertstelsekunden:

  • Mit bis zu 140 km/h stürzen sich die Abfahrer ins Tal. Jeder kleinste Fehler kann schwerste Verletzungen herbeiführen. Seit Jahren werden reduzierte Geschwindigkeiten gefordert. ÖSV-Präsident Peter Schröcksnadel sagt: „Die Sicherheit muss das Primäre sein“ (siehe unten).
  • Hätte man die Abfahrt von Kitzbühel nicht schon früher abbrechen sollen?
  • Sind die Skier bereits zu sehr tailliert, werden sie dadurch absolut unlenkbar?

Die Gegenseite meint:

  • Sportler und Publikum wollen es nicht anders, es sind die Extreme und das Risiko, die den Sport ausmachen.

Wahrscheinlich: Es wird kaum Konsequenzen geben. Schon 2011, nach dem Horrorsturz von Hans Grugger in Kitz, wurde eine Speed-Beschränkung überlegt. Bis heute ist nichts geschehen.

Die 20 Verletzten

  • Georg Streitberger, Österreich
  • Hannes Reichelt, Österreich
  • Max Franz, Österreich
  • Anna Fenninger, Österreich
  • Nicole Schmidhofer, Österreich
  • Florian Scheiber, Österreich
  • Matthias Mayer, Österreich
  • Joachim Puchner, Österreich
  • Thomas Mayrpeter, Österreich
  • Markus Dürager, Österreich
  • Daniel Danklmaier, Österreich
  • Adrian Pertl, Österreich
  • Aksel Lund Svindal, Norwegen
  • Dustin Cook, USA
  • Josef Ferstl, Deutschland
  • Mikaela Shiffrin, USA
  • Giuliano Razzoli, Italien
  • Nathalie Eklund, Schweden
  • Julia Mancuso, USA
  • Jan Hudec, Kanada
Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 5
Wild trennen sich von Thomas Vanek
Paukenschlag Wild trennen sich von Thomas Vanek
Österreichs Eishockey-Star muss sich nun einen neuen Verein suchen. 1
Sexy Model bedankt sich bei Ramos
Verschossener Elfer Sexy Model bedankt sich bei Ramos
Kroatiens It-Girl Nives Celzijus bedankt sich bei Sergio Ramos auf ihre Art. 2
Ein Underdog steht sicher im Finale
Verrücktes Tableaus Ein Underdog steht sicher im Finale
Unfassbar, aber wahr: Im Finale am 10. Juli steht zumindest ein Außenseiter. 3
Alaba feierte mit Freunden und Familie
Geburtstag des ÖFB-Stars Alaba feierte mit Freunden und Familie
David Alaba feierte seinen 24. Geburtstag bei der Familie und Freunden. 4
Lewandowski mit EURO-Ladehemmung
Polens Star noch ohne Tor Lewandowski mit EURO-Ladehemmung
Polens Top-Torjäger Robert Lewandowski gelang bei der EURO noch immer kein Tor. 5
Die neuesten Videos 1 / 10
Wiener Jakob Pöltl ist erster Österreicher in NBA
Basketball Wiener Jakob Pöltl ist erster Österreicher in NBA
Jakob Pöltl ist seit der Nacht auf Freitag (MESZ) der erste Österreicher in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA. Die Toronto Raptors wählten den 20-jährigen Wiener beim Draft im Barclays Center im New Yorker Stadtteil Brooklyn an neunter Stelle aus.
ÖFB-Team nach EM-Aus in Wien gelandet
Schwechat ÖFB-Team nach EM-Aus in Wien gelandet
Die österreichische Fußball-Nationalmannschaft ist nach dem EM-Aus in Frankreich am Donnerstagabend in der Heimat gelandet. Mit rund einer Stunde Verspätung kam das ÖFB-Team um 20.05 Uhr am Flughafen Wien-Schwechat an.
Marcel Koller Pressekonferenz nach EM-Aus
Euro 2016 Marcel Koller Pressekonferenz nach EM-Aus
Koller spricht über das EM-Aus und welche Fehler dabei entstanden sind
Hier fliegt ÖFB-Team aus Frankreich weg
Fußballer Hier fliegt ÖFB-Team aus Frankreich weg
Gegen 20.00 Uhr landeten die enttäuschten Öfb-Kicker am Wiener Flughafen.
Der Tag danach
Euro 2016 Der Tag danach
Was passiert im ÖFB-Lager nach dem EM-Aus
Pressekonferenz Österreich am 23.06.2016
Pressekonferenz Österreich Pressekonferenz Österreich am 23.06.2016
Österreich Pressekonfernz am Tag nach dem Ausscheiden aus der EM.
Basketball: Jakob Pöltl vor NBA-Draft noch unaufgeregt
Großer Erfolg Basketball: Jakob Pöltl vor NBA-Draft noch unaufgeregt
Noch sei er unaufgeregt, hat Jakob Pöltl beim Medientermin in einem New Yorker Hotel vor dem NBA-Draft 2016 versichert. Im Barclays Center in Brooklyn, wo die Spielerauswahl in der Nacht auf Freitag MESZ über die Bühne geht, glaube er freilich, "dass ich doch zu schwitzen beginne". Der 20-Jährige ist jedenfalls bereit für die nordamerikanische Basketball-Profiliga.
Island-Kommentator rastet völlig aus
Sieg gegen Öfb Island-Kommentator rastet völlig aus
Beim Tor zum entscheidenden 2:1 für Island rastet der Kommentator total aus.
Ronaldo hat keine Lust auf Fragen
Mikro ins Wasser Ronaldo hat keine Lust auf Fragen
Ronaldo wirft Mikrofon von Reporter ins Wasser

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.