Kitzbühel: Reichelt nur von Theaux geschlagen

1. Training

© APA/ Techt

Kitzbühel: Reichelt nur von Theaux geschlagen

Der Franzose Adrien Theaux hat im ersten von zwei geplanten Trainings für die Hahnenkamm-Weltcup-Abfahrt am Samstag auf der Streif in Kitzbühel in 1:57,68 Minuten Bestzeit vor dem Salzburger Hannes Reichelt (+0,21) und dem Norweger Aksel Lund Svindal (0,29) aufgestellt. Als weitere Österreicher wurden am Dienstag Klaus Kröll und Georg Streitberger ex aequo 13. (1,17).

Der Kärntner Max Franz kam in der bereits sehr schlagigen Traverse zu Sturz, fuhr selbst ins Ziel, wurde aber mit Schmerzen im linken Knie und linken Handgelenk zu Untersuchungen nach Innsbruck gebracht.

Wegen der Wettervorhersagen ist das zweite Training erst für Donnerstag geplant.

Endstand:

1. Adrien Theaux FRA 1:57.68

2. Hannes Reichelt AUT +0,21

3. Aksel-Lund Svindal +0,29

12:52
 

Caviezel kommt mit mehr als 8 Sekunden Rückstand ins Ziel.

12:50
 

Christopher Neumayer ist ausgeschieden. Von den letzten sieben Läufern, die gemeldet waren, verzichten sechs. Nur Gino Caviezel (SUI) wagt sich noch die Streif hinunter.

12:38
 

Ein Österreicher steht noch oben: Christopher Neumayer kommt mit Nummer 71.

12:37
 

Scheiber erreicht Platz 38 (3,37 Sekunden Rückstand).

12:36
 

Florian Scheiber ist auf der Strecke.

12:34
 

Christan Walder ist im Ziel. Der Österreicher hat 6.41 Sekunden Rückstand und ist damit 47.

12:29
 

Der Italiener Mattia Casse lässt aufhorchen. Mit der Nummer 51 landet er auf einem starken 5. Platz.

12:20
 

Nach einer kurzen Unterbrechung soll es jetzt gleich wieder weitergehen.

12:12
 

Der Deutsche Thomas Dressen verzichtet auf einen Trainingsstart, damit stürzt sich Jeffrey Frisch (CAN) als nächstes aus dem Starthaus.

12:10
 

Kline Bostjan (SLO) ist wohl froh im Ziel zu sein. Er kommt mit 7,42 Sekunden Rückstand an. Damit ist er derzeit auf dem letzten Platz.

12:05
 

Bis zum nächsten Österreicher müssen wir etwas warten: Christian Walder kommt mit Nummer 57.

12:04
 

Johannes Kröll landet mit 2,83 Sekunden Rückstand auf Platz 26.

12:03
 

Neuigkeiten zum gestürzten Max Franz: er konnte zwar selbständig ins Ziel fahren, wurde aber zu Untersuchungen ins Krankenhaus gebracht.

12:02
 

Mit Johannes Kröll kommt gleich der nächste Österreicher.

12:01
 

Schweiger kommt mit Verspätung ins Ziel: Platz 23 mit 2,27 Sekunden Rückstand.

11:58
 

Als nächster Österreicher kommt mit der Nummer 35 Patrick Schweiger.

11:56
 

Top-Favorit Aksel-Lund Svindal liegt auf dem 3. Zwischenrang. Es führt nach wie vor Adrien Theaux vor Hannes Reichelt und Svindal.

11:53
 

Auch der Slowene ondrej Bank (Nummer 28) lässt heute aus. Deswegen stürzt sich als nächster der Franzose David Poisson aus dem Starthaus.

11:52
 

Kriechmayr kommt mit der Sterif nicht sonderlich gut zurecht. Er landet mit 2.52 Sekunden Rückstand auf Platz 21.

11:51
 

Mit Vincent Kriechmayr ist der nächste Österreicher auf der Strecke. Inzwischen wurde bekannt, dass Ted Ligety heute auf einen Trainingsstart verzichtet.

11:44
 

Andrew Weibrecht und Andreas Sander haben die Streif ein erstes Mal für heuer bezwungen. Top-Platzierung schaut aber keine heraus.

11:42
 

Der Italiener Christof Innerhofer kommt mit deutlicher Verspätung ins Ziel. Er landet auf Zwischen-Rang 8. Georg Streitberger ist bereits auf der Strecke.

11:41
 

Romed Baumann landet auf Platz 11

Baumann kommt mit 1,60 Sekunden Rückstand ins Ziel.

11:40
 

Vor dem nächsten ÖSV-Ass Romed Baumann kommt Marco Sullivan (USA) als 14. ins Ziel.

11:38
 

Reichelt auf Platz 2

Bis zur vorletzten Zwischenzeit liegt REichelt noch in Führung, im Ziel ist er knapp hinter Theaux auf Platz 2.

11:37
 

Der Schweizer Carlo Janka landet auf dem 12. Platz. Jetzt kommt Österreichs größte Trumpfkarte Hannes Reichelt.

11:34
 

Inzwischen führt der Franzose Adrien Theaux vor seinem Landsmann Maxence Muzaton. Bester Österreicher ist Klaus Kröll als 5.

11:13
 

Der US-Amerikaner Steven Nyman nach dem Ausscheiden von Franz abgewunken. Das Training ist unterbrochen.

11:13
 

Für den Kärntner läuft es im 1. Kitz-Training nicht optimal. Er scheidet mit großen Rückstand kurz vor dem Ziel aus.

11:12
 

Max Franz jagt die Spitze

11:10
 

Der Schweizer Beat Feuz ist dran, kann aber Muzaton nicht gefährden. Er landet mit 1,63 Sekunden Rückstand auf Rang 5.

11:08
 

Der Franzose Muzaton Maxence macht Jagd auf Kröll und das gelingt ihm sehr gut. Trotz geringem Top-Speed geht er deutlich in Führung (88 Hundertstel Vorsprung).

11:07
 

Der 35-jährige Steirer macht seine Sache gut und geht mit 14 Hundertstel Vorsprung in Führung. Die Österreicher liegen damit nach vier Läufern auf den Plätzen 1 (Kröll) und 3 (Striedinger).

11:06
 

Klaus Kröll ist auf der Strecke

11:06
 

Kilde Aleksander macht seinem berühmten Namensvetter alle Ehre und geht mit 19 Hundertstel Vorsprung vor Striedinger in Führung.

11:04
 

Jetzt ist ein prominenter Name am Start: Aamodt - allerdings Kilde Aleksander und nicht Kjetil Andre.

11:03
 

Osborne-Paradis verliert kontinuierlich auf Striedinger. Im Ziel ist er mit 3,41 Sekunden Rückstand deutlich hinter dem Österreicher.

11:02
 

Striedinger kommt nach 1:59:18 ins Ziel. Sein Top-Speed kurz vor dem Ziel lag bei 127,80 km/h. Jetzt ist der Canadier Manuel Osborne-Paradis auf der Strecke.

11:00
 

Es geht los: Striedinger ist unterwegs.

11:00
 

Das Startintervall beim Training ist 2 Minuten.

10:57
 

Otmar Striediger eröffnet 1. Training

Für Österreich wird es gleich zu Beginn spannend. Otmar Striedinger eröffnet das diesjährige Kitz-Wochenende.

10:50
 

In wenigen Minuten startet das erste Training für den heurigen Klassiker in Kitzbühel.

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 10
Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Europa League, Auslosung Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Salzburg zieht das härteste Los, Austria und Rapid in machbaren Gruppen. 1
Österreich übt harsche Kritik an CL-Reform
"Es geht nur ums Geld" Österreich übt harsche Kritik an CL-Reform
Für österreichs Vereine wird es schwieriger in die Königsklasse zu kommen. 2
Wegen Schweini: Mourinho verhöhnt Bayern
Nach Kritik aus München Wegen Schweini: Mourinho verhöhnt Bayern
Weltmeister spielt bei Mourinho weiter keine Rolle. Gegen FCB schießt er. 3
Rapid: Herbst-Aus für Schobesberger?
Bittere Prognose Rapid: Herbst-Aus für Schobesberger?
Wirbelwind droht längere Pause als gedacht. Das verrät ein Facebook-Post. 4
So schätzt Rapid die Gruppe ein
Europa League So schätzt Rapid die Gruppe ein
Bilbao sei außer Reichweite - den Rest möchten Wiener in Schach halten. 5
Austria bejubelt "höchst attraktive" Gruppe
Europa League Austria bejubelt "höchst attraktive" Gruppe
"Veilchen" reisen unter anderem nach Italien - und freuen sich darüber. 6
Salzburg: Lange Pause für Leistungsträger
Hiobsbotschaft Salzburg: Lange Pause für Leistungsträger
Der Salzburger verletzte sich beim tragischen Scheitern in der CL-Quali. 7
Lügen-Lochte: Droht ihm Gefängnis?
Sein bitterer Fall Lügen-Lochte: Droht ihm Gefängnis?
Sein Ruf ist ruiniert, Sponsoren springen ab - nun droht ihm Haftstrafe. 8
Bayern startet gegen Bremen Titeljagd
Ab 20:30 Uhr LIVE Bayern startet gegen Bremen Titeljagd
Alaba und Co. sind wieder die großen Favoriten - der BVB lauert jedoch. 9
Red Bull überrascht im Spa-Training
GP von Belgien Red Bull überrascht im Spa-Training
Holländer fährt die Tagesbestzeit. Hamilton wird 30 Plätze strafversetzt. 10
Die neuesten Videos 1 / 10
Kreativer Torjubel
Copa Sudamericana Kreativer Torjubel
Beim Spiel Deportivo La Guaira gegen Emelec gab es einen kreativen Torjubel.
Kopfball-Künstler
Trick Shot Kopfball-Künstler
Die Spieler der Fußballmannschaft der Uni Syracuse aus den USA zeigen in der Kabine wie man richtig Köpfelt.
Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Europa-League Die Gegner von Rapid, Austria & Salzburg
Meister Red Bull Salzburg trifft in der Gruppe I auf Schalke 04, FK Krasnodar und OGC Nizza. Vizemeister Rapid bekommt es im Pool F mit Athletic Bilbao, KRC Genk und US Sassuolo zu tun. Austria spielt in der Gruppe E gegen Viktoria Pilsen, AS Roma und Astra Giurgiu.
47-Jähriger surft allen davon
Surfwettbewerb 47-Jähriger surft allen davon
Im Süden von Tahiti hat Kelly Slater im Finale gegen den 23-jährigen Hawaiianer John John Florence gewonnen.
Gladbach in der Champions League
Fußball Gladbach in der Champions League
Nach dem fulminantem Spiel gegen YB Bern wird es in der Champions League für die Borussen haarig.
Koller holt fünf "Neue" für WM
ÖFB Koller holt fünf "Neue" für WM
Teamchef Koller gibt den Kader für die WM-Quali bekannt.
Herzlicher Empfang für Medaillengewinner
Olympia - Rio 2016 Herzlicher Empfang für Medaillengewinner
Thomas Zajac und Tanja Frank, die bei den Olympischen Spielen mit Bronze im Segeln die einzige Medaille des österreichischen Aufgebots geholt hatten, sind am Mittwoch nach der Rückkehr aus Rio auf dem Flughafen Wien-Schwechat herzlich begrüßt worden.
So war die heisse Nacht mit Bolt
Sex mit dem Schnellsten So war die heisse Nacht mit Bolt
Bolt habe den Körper eines Champions, sei aber nur durchschnittlich "bestückt".
So strahlen unsere Bronze-Segler
Olympia So strahlen unsere Bronze-Segler
Mittwochmittag wurde das Segel-Duo Zajac und Frank am Flughafen Wien empfangen.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.