Skandal-Rennen: Hirscher auf Podestkurs

Kitzbühel-Slalom

© APA

Skandal-Rennen: Hirscher auf Podestkurs

button_ticker_starten.jpg

Die Kitz-Rennen 2016 stehen unter keinem guten Stern. Nach der Sturz-Orgie in der Abfahrt am Samstag, ging es auch im ersten Slalom-Durchgang rund! Der mit Nummer eins ins Rennen gestartete Italiener Giuliano Razzoli stürzte schwer, musste mit dem Heli abtransportiert werden.

+++ Razzoli schwer gestürzt +++

Auch die beiden Top-Stars Marcel Hirscher und Henirk Kristoffersen hatten auf dem total vereisten Kurs ungewohnte Schwierigkeiten,beide konnten gerade noch Ausfälle verhindern. Hirscher, der sich einen Stecken abgebrochen hatte, liegt hinter Dopfer und Hargin auf Platz vier, Kristoffersen kam nicht einmal in die Top 10.

Kritik an Kurs
"Extrem eisig und teilweise gegen das Gelände gesetzt. Das macht es extrem schwer", so Hirscher in einer ersten Analyse. ORF-Co-Kommentator Thomas Sykora: "Das ist der schwerste Slalom, den ich je erlebt habe."

Bester Österreicher nach dem ersten Lauf ist überraschend Marco Schwarz, der 33 Hundertstel Rückstand auf den Deutschen Dopfer hat und damit eine Hundertstel vor Hirscher liegt. Wie schwer der Kurs war, zeigt alleine die Tatsache, dass von den ersten 30 Läufern nicht weniger als zehn ausschieden.

Zwischenstand nach dem 1. Durchgang

Ergebnis1.jpg

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 8

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.