Kopfüber: Schock-Sturz beim Skispringen

Weltcup

© RTV SLO

Kopfüber: Schock-Sturz beim Skispringen

Skispringen ist ein spektakulärer Sport. Skispringen ist allerdings auch brandgefährlich. Zwar wirkt es bei den Athleten oft spielerisch leicht, wie sie durch die Luft schweben und danach einen blitzsauberen Telemark setzen.

Eine kleine Unachtsamkeit, ein Sturz wie der von Xinyue Chang beim Damen-Weltcup im slowenischen Ljubno kann jedoch verheerende Folgen haben.

Unmittelbar vor dem Schanzentisch verliert die Chinesin ihr Gleichgewicht. Sie kippt nach vorne und prallt nach knapp 20 Metern auf den Vorbau. Kopfüber! Erst im eisigen Auslauf kommt sie zum Liegen. Sofort eilen Rettungskräfte herbei.

Kopfüber über die Schanze

Chang, deren bestes Ergebnis ein 30. Platz bei der WM 2013 war, hatte offenbar Glück im Unglück: Sie zog sich keine schweren Verletzungen zu. Bei diesen Bildern eigentlich kaum zu glauben - aber sehen Sie selbst:

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 6

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.