Video zum Thema Schock-Diagnose: Lukas Müller ist gelähmt
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Schock-Diagnose: Lukas Müller ist gelähmt

Der am Mittwoch beim "Einfliegen" der Kulm-Skiflugschanze nach einem Sturz schwer verletzte Vorspringer Lukas Müller hat eine inkomplette Querschnittslähmung davongetragen. Der 23-jährige Kärntner habe eine Restsensibilität in den Beinen. Eine fixe Prognose, ob er wieder gehen wird können, sei derzeit nicht seriös, betonten die behandelnden Ärzte am Freitag bei einer Pressekonferenz im LKH Graz.

+++ Schröcksnadel sichert Müller Hilfe zu +++

Diagnose "relativ gefasst" aufgenommen
Laut Unfallchirurgie-Vorstand Franz-Josef Seibert sei Müller, der wegen einer Luxationsfraktur an der unteren Halswirbelsäule zwischen dem sechsten und siebenten Wirbel noch am Mittwoch zweieinhalb Stunden operiert worden war, wach, ansprechbar und habe die Diagnose "relativ gefasst" aufgenommen. "Jetzt ist seine Genesung absolut im Vordergrund. Daher steht Müller derzeit für Interviews nicht zur Verfügung", sagte Gernot Brunner, ärztlicher Direktor des LKH Graz.

Der chirurgische Eingriff zur Stabilisierung der Wirbel ist laut Seibert gut und komplikationslos verlaufen. Donnerstagfrüh wurde der ÖSV-Springer problemlos von der künstlichen Beatmung genommen, der Schlauch wurde entfernt. Müllers untere Extremitäten und die Rumpfstabilität sind von der Lähmung beeinträchtigt, auch die Atemmuskulatur ist betroffen, aber er kann bereits selber atmen. Es gebe Fälle, bei denen nach langer Rehabilitation Rückbildungen möglich seien, doch laut Brunner werde man erst "in Monaten oder in einem Jahr sehen", wie das Ganze ausgehe.

Weiterer Verlauf noch nicht absehbar
Müller gehe es laut seinen Ärzten den Umständen entsprechend gut, seine Beine kann er aber momentan nicht bewegen. Erste Mobilisierungsmaßnahmen wurden bereits getroffen und auch für eine Rehabilitation wurden schon Kontakte geknüpft, sagte Seibert. Der Patient sei sich seiner Situation bewusst. Aus intensivmedizinischer Sicht ist "heute nicht konkret abschätzbar", welchen Verlauf die Folgen nehmen werden, erklärte der Leiter der Klinischen Abteilung für Allgemeine Anästhesiologie, Philipp Metnitz. Weil eine "Rückenmarkverletzung auf dieser Höhe und in diesem Umfang" über Tage hinweg auch die Organe beeinträchtige, bleibe Müller vorerst "zur Überwachung und Stabilisierung auf der Intensivstation", sagte Metnitz.

Brunner schilderte eingangs den Ablauf der Rettungskette: "Schon am Unfallort gab es den dringenden Verdacht auf eine Wirbelsäulenverletzung. Der Notarzt entschied daher, den Patienten in ein Traumazentrum bringen zu lassen." Nach dem Eintreffen im LKH Graz wurde bei Müller eine umfassende Computertomografie durchgeführt, um Begleitverletzungen auszuschließen. Zu dem Zeitpunkt war er auch ansprechbar, sagte Seibert. Die Untersuchungen bestätigten schließlich den Verdacht einer schweren Verletzung an der Wirbelsäule. Schon am Unfallort hatte der Villacher seine Beine nicht bewegen können.

Nächste schwere Verletzung
Im Vorjahr hatte der US-Amerikaner Nick Fairall bei einem Sturz in der Qualifikation zum Vierschanzen-Tournee-Finale in Bischofshofen einen Lendenwirbelbruch erlitten. Seither ist der 26-Jährige an den Beinen gelähmt. "Ich habe etwas Gefühl in den Beinen und kann sie etwas bewegen", erklärte Fairall vor zehn Tagen bei seiner Rückkehr nach Bischofshofen, dass er hart an seiner Rehabilitation arbeite.

Müller ist nach der bei den Europaspielen von einem Bus überfahrenen Synchronschwimmerin Vanessa Sahinovic und der im Training verunglückten Stabhochspringerin Kira Grünberg der bereits dritte österreichische Sportler seit Juni des Vorjahres, der querschnittsgelähmt ist. "Alles Gute Lukas, ich denke an Dich. Egal, was kommt, nicht aufgeben!", richtete Grünberg bereits auf Facebook eine Botschaft an Müller.

 

 

Gerade heute wurde mir wieder bewußt, wie dankbar ich für die Unterstützung sein muss. Alles Gute Lukas, ich denke an Dich.Egal was kommt, nicht aufgeben!#staystrongLukas #thxGeraldKlug_RolandKleinpaul

Posted by Kira Grünberg on Donnerstag, 14. Januar 2016


 

Diesen Artikel teilen:

Postings (0)

Postings ausblenden

Posten Sie Ihre Meinung

Top Gelesen 1 / 9
ÖFB sucht nach Ausreden
Nach EM-Enttäuschung ÖFB sucht nach Ausreden
ÖFB-Teamchef Marcel Koller hat Freitagmittag über die EM-Pleite gesprochen. 1
Schweini beendet Teamkarriere
Auch bei Manchester vor Aus Schweini beendet Teamkarriere
Englische Medien berichten, dass Schweinsteiger vor dem Aus bei ManU steht. 2
So viel casht Arnautovic
Neuer Mega-Vertrag mit Stoke So viel casht Arnautovic
Marko Arnautovic bleibt bei Stoke und bekommt einen Super-Vertrag. 3
Mega-Hype um das Linz-Derby
Ab 20.30 LIVE: LASK - BW Linz Mega-Hype um das Linz-Derby
Titelanwärter LASK ist im Duell mit Aufsteiger Blau Weiß der klare Favorit. 4
Red Bull muss Reaktion zeigen
Polster-Kolumne Red Bull muss Reaktion zeigen
Salzburg muss nach dem Bundesliga-Fehlstart zurück in die Spur. 5
Österreich holt zwei Medaillen
Laut US-Experten-Prognose Österreich holt zwei Medaillen
4 Jahre nach der London-Pleite stehen die Vorzeichen auf Medaillen. 6
US-Sportbibel: Bolt holt 3 x Gold!
Sports Illustrated tippt Olympia US-Sportbibel: Bolt holt 3 x Gold!
Sports Illustrated: Das größte Sport-Magazin der Welt tippt Medaillen aller 306 Bewerbe. 7
Salzburg gegen WAC unter Druck
SA ab 16 Uhr LIVE Salzburg gegen WAC unter Druck
Für Titelverteidiger Salzburg zählt im Duell mit dem WAC nur ein Sieg. 8
Darum kam es zu Hooligan-Krawallen
Bei Austria gegen Trnava Darum kam es zu Hooligan-Krawallen
In Wien krachte es nach dem Europa-League-Duell. Das sind die Gründe. 9
Die neuesten Videos 1 / 10
Licht und Schatten bei Olympia-Eröffnungstest in Rio
Olympia Licht und Schatten bei Olympia-Eröffnungstest in Rio
Neben Feuerwerk und Vorfreude gab es beim Probelauf für die Eröffnungszeremonie am Maracana-Stadion am Donnerstag auch einen Vorfall, der nicht unbedingt für ein reibungslos funktionierendes Sicherheitskonzept sprach.
Guardiola fordert Fitness
Fußball Guardiola fordert Fitness
Pep Guardiola, Trainer beim englischen Fußballclub Manchester City, achtet auf das Gewicht seiner Spieler und verlangt vollen Einsatz.
Diskuswerfer Harting - Ich will in Rio schon vorne mitkämpfen
Olympia Rio Diskuswerfer Harting - Ich will in Rio schon vorne mitkämpfen
Der Olympia-Sieger von London, Robert Harting, fährt trotz einer Saison mit vielen Verletzungen optimistisch nach Rio und will dort um olympische Medaillen kämpfen.
Arnautovic verlängert doch bei Stoke
Paukenschlag Arnautovic verlängert doch bei Stoke
Der ÖFB-Teamspieler unterschrieb einen neuen Vier-Jahres-Vertrag.
Neymar will Olympia-Gold
Und Party Neymar will Olympia-Gold
Der brasilianische Fußballstar hofft auf den ersten Turnier-Sieg seines Landes bei Olympischen Spielen.
Syrische Schwimmerin fliegt nach Rio
Olympische Spiele Syrische Schwimmerin fliegt nach Rio
Die 18-jährige Yusra Mardini kam als Flüchtling nach Berlin und startet im August bei den Olympischen Spielen.
Schwiegermutter von Ecclestone entführt
Formel 1 Schwiegermutter von Ecclestone entführt
In Brasilien scheint sich ein Mega-Familiendrama um Formel-1-Boss Bernie Ecclestone abzuspielen. Brasilianische Medien berichteten am Montagabend, dass die Schwiegermutter des Formel-1-Promoters in Sao Paulo entführt worden war.
Quidditch-WM in Deutschland
Quidditch Quidditch-WM in Deutschland
21 Nationalteams mit rund 350 Spielerinnen und Spielern kämpften in Frankfurt am Main um den WM-Titel.
Russische Athleten doch in Rio
Olympia Russische Athleten doch in Rio
IOC schließt russische Athleten doch nicht von Rio aus.

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.