Video zum Thema Horror-Sturz schockt den ÖSV
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Skiflug-WM am Kulm

Video zeigt Horror-Sturz von ÖSV-Adler

Der Kärntner kam nach der Landung bei rund 120 m wegen eines Materialproblems bei rund 110 km/h zu Fall – eine über den Rist führende Schuhschnalle hatte sich geöffnet. Dadurch verlor er die Balance. Müller spürte nach dem Aufprall seine Beine nicht mehr.

+++ So geht es ÖSV-Adler Lukas Müller +++

Die ersten Nachrichten aus der Uniklinik Graz klangen auch besorgniserregend. "Es ist eine sehr schwere Wirbelsäulenverletzung mit noch nicht vorhersehbaren Folgen", so Dr. Ulf Karner. Müller wurde noch am Mittwoch-Abend an der unteren Halswirbelsäule operiert. Am Donnerstag soll es weitere Informationen zum Gesundheitszustand des Kärntners geben.

Rettungs-Heli kam nur bis zum Schoberpass
Der frühere Junioren-Weltmeister, der keinem ÖSV-Kader mehr angehört, wurde an der Schanze notärztlich versorgt: Der Helikopter, der ihn nach Graz fliegen sollte, kam wegen Nebels nur bis Wald am Schoberpass, von da erfolgte der Weitertransport mit einem Rettungsauto.

Müller stürzt schon 
 2010 schwer am Kulm
Müller stürzte bereits 2010 am Kulm – auch beim Aufsprung. Damals blieb er unverletzt. Auch 2013 kam er bei einem Sturz in Vikersund glimpflich davon. Doch am Mittwoch hatte der Vorspinger kein Glück.

Video: Der Sturz aus dem Jahr 2010

Video zum Thema Müllers Sturz von 2010
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen


Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 3

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.