105-Jähriger geht auf Rad-Weltrekord los

Unglaublich!

© APA

105-Jähriger geht auf Rad-Weltrekord los

Im stolzen Alter von 105 Jahren will der Franzose Robert Marchand einen neuen Rennrad-Weltrekord aufstellen. Am Mittwoch wird der fitte Greis versuchen, mit dem Rennrad in einer Stunde zwischen 23 und 24 Kilometer zurückzulegen - in seinem Alter hat das noch keiner geschafft.

"Würde ich 30 Kilometer schaffen, würden alle sagen, dass ich gedopt bin", sagte Marchand lachend. Der frühere Feuerwehrmann, der am 26. November 1911 auf die Welt kam, wird seinen Rekordversuch am Mittwochnachmittag auf der Radrennbahn der westlich von Paris gelegenen Gemeinde Saint-Quentin-en-Yvelines unternehmen.

Dort hatte er schon einmal den von ihm selbst gehaltenen Weltrekord gebrochen, als er mit 102 Jahren in einer Stunde knapp 27 Kilometer mit dem Rennrad zurücklegte. Der nur 1,50 Meter große Marchand wird nun voraussichtlich langsamer fahren - ist mit 105 Jahren aber auch in einer neuen Altersklasse.

Rentner verrät Erfolgsgeheimnis

"Wenn ich so gut wäre wie damals, wäre ich ein Phänomen", betonte Marchand. "Aber ich bin kein Phänomen." Viele sehen das angesichts seiner unglaublichen Leistungen auf dem Rennrad im hohen Alter freilich anders.

Das Geheimnis seiner Fitness: "Ich habe mein ganzes Leben lang Sport getrieben", sagte der 105-Jährige. Außerdem: viel Obst und Gemüse, nicht zu viel Kaffee, keine Zigaretten und "sehr wenig Alkohol". Marchand macht jeden Morgen Dehnübungen und trainiert fleißig auf einem Heimtrainer.

Ganz beschwerdefrei ist er nicht: Er hat Hörprobleme, ein wenig Bluthochdruck und Rheuma an den Händen, was es ihm erschwert, den Rennradlenker festzuhalten: "Aber den Beinen geht es gut."

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.