Historisch: Doppler/Horst erreichen Halbfinale

Beachvolleyball-WM

Historisch: Doppler/Horst erreichen Halbfinale

Clemens Doppler/Alexander Horst haben ihren Erfolgslauf fortgesetzt und stehen als erstes österreichisches Team in der 20-jährigen Geschichte im Halbfinale einer Beach-Volleyball-WM. In der Runde der letzten acht bezwangen sie am Samstag in Wien die starken Polen Bartosz Losiak/Piotr Kantor 2:1 (-31,18,11). Ihre nächsten Gegner am Sonntag sind die Russen Wjatscheslaw Krasilnikow/Nikita Ljamin.

"Wenn man im Semifinale steht, will man eine Medaille, das ist jetzt das Ziel. Welche, ist mir jetzt nicht unbedingt egal, aber Hauptsache es wird irgendwie eine", sagte Horst nach dem gewonnenen Dreisatzkrimi gegen die heuer schon in drei World-Tour-Endspielen gestandenen Polen.
 

Horst: "Unbeschreibliche Emotionen"

Mit dem Einzug ins Semifinale fixierten die EM-Dritten von 2014 den größten rot-weiß-roten Erfolg bei Weltmeisterschaften. Bis dato waren ihre und zwei weitere Viertelfinalteilnahmen von Doris und Stefanie Schwaiger 2009 und 2013 die Topresultate gewesen. Horst sprach von "unbeschreiblichen Emotionen", die man im mit 10.000 Fans erneut prall gefüllten Stadion durchgemacht habe. "Das Publikum ist ein Wahnsinn, es geht nicht mehr besser", so der Lokalmatador.

Das Duell mit ihren Trainingspartnern Losiak/Kantor, gegen die sie heuer bereits einmal klar verloren hatten, war vor allem im ersten Satz an Spannung kaum zu überbieten. Zunächst ließen Doppler/Horst acht Satzbälle ungenützt, ehe die Polen ihren fünften mit einem Netzroller-Aufschlag nach 40 Minuten Spielzeit zum 33:31 verwerteten.
 

Nach dem dritten Matchball im Halbfinale

Der zweite Durchgang ging nach leichten Vorteilen, dem nötigen Glück und einigen Fehlern der Polen sicher an das ÖVV-Duo. Diesmal saß der dritte Satzball zum 21:18. In der Entscheidung starten die Routiniers stark, gaben eine 8:3-Führung aber fast wieder aus der Hand. "Ich habe gedacht, wenn wir den verlieren, dann höre ich auf. Zum Glück haben wir gewonnen", meinte Doppler, der den zweiten Matchball zum 15:11 verwertet hatte.

In den entscheidenden Phasen spiele das enthusiastische Publikum eine "absolut tragende Rolle", bekräftigte Doppler. "Das ist motivierend, sie pushen uns bis zum Schluss, dass wir mutig sind und dann auch noch riskieren."
 

Doppler: "Es ist alles möglich"

Mittlerweile habe sich auch die nötige Lockerheit eingestellt. "Wir haben bisher immer eine gute Tagesform. Man sieht, dass wir extremen Spaß haben beim Spielen und das macht die Lockerheit bei den Big Points aus, die man braucht, dass man gewinnt", erläuterte Doppler, der von den Polen permanent angespielt worden war, mit mehreren erfolgreichen Blocks und Assen aber auch einige Male die richtige Antwort parat hatte. "Wir haben das gut gemeistert, das macht mich sehr stolz."

Auch gegen die als Nummer sechs gesetzten Russen sei man "natürlich" Außenseiter. "Ich denke, wir sind nicht die Nummer, die da gewinnen muss oder soll, von der Papierform her", sagte Doppler, schränkte aber ein. "Wenn man sieht, welche Mannschaften da schon ausgeschieden sind, was bedeutet das schon." Deshalb rechne er sich natürlich etwas aus. "Es ist alles möglich. Wenn wir wieder so gut spielen, haben wir eine Chance. Wir sind hungrig auf mehr, das Sommermärchen soll weitergehen."

Ihre Halbfinalkontrahenten Krasilnikow/Ljamin warfen die US-Mitfavoriten Phil Dalhausser/Nick Lucena überraschend glatt mit 2:0 aus dem Bewerb. Gegen die erst seit heuer zusammenspielenden Sieger von zwei kleineren World-Tour-Turnieren haben die Österreicher eine 1:1-Bilanz. Anfang Juni in Moskau gab es eine glatte Niederlage, wenige Wochen später beim CEV-Masters in Baden gewann das ÖVV-Duo im Halbfinale.

Das zweite WM-Semifinale bestreiten die Brasilianer Evandro/Andre Loyola und das niederländische Wildcard-Überraschungsteam Christiaan Varenhorst/Maarten van Garderen.
 

Ergebnisse Beach-Volleyball-WM in Wien vom Samstag:

Clemens Doppler/Alexander Horst (AUT-12) - Bartosz Losiak/Piotr Kantor (POL-7) 2:1 (-31,18,11)

Halbfinale am Sonntag (10.00/11.00 Uhr im oe24-Live-Ticker): Doppler/Horst - Wjatscheslaw Krasilnikow/Nikita Ljamin (RUS-6)

Beach-Volleyball: Österreichische Erfolge bei Großereignissen

Die bisher größten Erfolge für Österreich bei Beach-Volleyball-Großereignissen:

WM seit 1997:

Halbfinale (1): Clemens Doppler/Alexander Horst 2017
Viertelfinale (3): Doppler/Horst 2017, Doris und Stefanie Schwaiger 2009 und 2013

EM seit 1993:

Gold (3): Doppler/Nik Berger 2003 , Doppler/Peter Gartmayer 2007, Schwaiger/Schwaiger 2013
Silber (3): Florian Gosch/Horst 2009, Doppler/Matthias Mellitzer 2010, Sara Montagnolli/Barbara Hansel 2011
Bronze (1): Doppler/Horst 2014

Olympia seit 1996:

Viertelfinale (3): Horst/Gosch 2008, Schwaiger/Schwaiger 2008 und 20012


Hier der Live-Ticker zum Nachlesen:

18:52
 

Sieg Österreich!

Wahnsinn: Doppler/Horst schreiben österreichische Sportgeschichte und ziehen ins Beach-WM-Halbfinale ein

18:50
 

Matchball Österreich!

Nur noch ein Punkt!!!

18:49
 

Es fehlen nur noch zwei Punkte

13:9! Was für ein Nervenkrimi!

18:46
 

Endlich: Serie unterbrochen

9:7 - Bravo Clemens Doppler! Sehr starkes Spiel!

18:44
 

Das gibt's doch nicht

Die Polen holen Punkt für Punkt auf. Ein paar Prozent nachlassen und der Gegner ist wieder da! So schnell geht es im Beach-Volleyball. Doppler/Horst nehmen ein Time-Out. 8:7!

18:42
 

Polen holen auf

Die Polen pushen sich jetzt! Extreme Anspannung gerade!

18:40
 

Die Jungs sind "on fire"

Was für ein Lauf! Das dürfen sie nicht mehr hergeben! 8:3

18:40
 

Jaaaa! 6:3

Die Österreicher jetzt super im Spiel!

18:38
 

Da ist die Führung!

Zwei Punkte sind unsere Jungs jetzt voran! 5:3

18:36
 

Sehr ausgeglichen

Dritter Satz startet ausgeglichen. Doppler hat mittlerweile über 100 Sprünge. 3:3

18:34
 

Entscheidungssatz

Es geht in den dritten Satz!

18:32
 

Jawohl! Doppler/Horst holen Satz 2

Perfekt gespielt und da ist der Satzausgleich! Was für ein Krimi!!!

18:30
 

Satzball Österreich

Auf geht's Burschen!

18:28
 

Jawohl! Das Stadion brüllt - 18:14

Vier Punkte Vorsprung gegen Ende des Satzes! Das muss doch jetzt möglich sein!

18:27
 

Ja! Doppler zweimal dran und Punkt für Österreich

Dopller belohnt sich selber, war zweimal am Block super dran und beim zweiten Mal können die Polen nichts mehr ausrichten. 17:13

18:24
 

Wieder drei Punkte Vorsprung

Jungs, das bitte nicht mehr aus der Hand geben!

18:21
 

Diesmal fällt der Ball ins Feld der Polen

Bisher hatte unser Team kein Glück bei den Netzbandrollern. Diesmal schon: 11:10

18:19
 

Jeder Punkt ein Kampf

9:8 durch Clemens Doppler! Was für ein Fight am Netz!

18:17
 

Österreicher versuchen neue Varianten

Der polnische Block soll verwirrt werden - es bleibt eng! 7:6

18:13
 

Da ist eine Verankerung locker

Es muss kurz am Feld nachjustiert werden - kurze Pause. Die Polen konnten zwei Punkte aufholen. 6:5 steht es noch für Österreich!

18:11
 

Drei Punkte Vorsprung

Ja, das ist mal ein Vorsprung! Die Polen nehmen sofort das Time-Out!

18:10
 

Mit Hängen und Würgen zur Führung

Sehr ungeordnet sah das jetzt aus, aber unsere Burschen machen den Punkt. 4:3

18:07
 

Weiter geht's!

Was man merkt: Es gibt wenig Chancen in der Feldverteidigung. Horst kann da kaum was ausrichten, weil die Polen sehr hart und präzise schlagen. 2:2

18:06
 

Polen holen den Satz

Das tut weh! Die Polen holen den ersten Satz 33:31!

18:04
 

Technisch raffiniert

Doppler wird in die Irre geführt. Die Polen erneut in Führung

18:03
 

Marathonsatz

Doppler/Horst wehren wieder ab - nichts für schwache Nerven!

18:01
 

Was ist das für ein Match?

29:29!

18:00
 

Entscheidung gegen Österreich

Polen hat den ersten Satzball, der wird aber souverän abgewehrt!

17:59
 

Es dauert ungewöhnlich lange

Was ist los? Normalerweise dauert das nie so lange...

17:58
 

Fehler der Österreicher

Und das ÖVV-Duo nimmt eine Challenge - es dauert lange... Gibts den ersten Satzball für Polen?

17:56
 

Achter Satzball abgewehrt

Unfassbar: Doppler/Horst vergeben auch den 8. Satzball, die Polen hatten bisher noch keinen!

17:55
 

Siebenter Satzball vergeben

26 beide - es geht weiter wie bisher!

17:54
 

Sechster Satzball vergeben

Die Polen wehren erneut ab!

17:53
 

Fünfter Satzball vergeben

Das gibt's doch nicht!

17:52
 

Wieder Servicefehler

Österreich kann nicht zumachen! 23:23

17:51
 

Starker Angriff Losiak

Der hat schon eine echte Wucht im Arm der Pole! 22:22

17:50
 

Horst leider ins Out

Ahhh, das ist bitter! Knapp ins Out!

17:48
 

Zweite Chance Österreich

Für die Polen gehts um viel und da zeigen sie Nervosität. Jetzt Satzball Österreich!

17:46
 

Satzball Österreich

Wahnsin! Mit Hängen und Würgen 20:19!

17:45
 

Horst am Netzband

Ein seltenes Bild, aber Alex Horst macht den Punkt! Führung Österreich!

17:43
 

Österreicher kommen heran

Jawohl! Da ist der Ausgleich, sofort das Time-Out der Polen.

17:42
 

Polen können sich mit Ach und Krach befreien

Extrem bitter: Die Polen können sich aus einer schwierigen Situation befreien. Die Polen haben bisher übrigens immer den ersten Satz gewonnen in diesem Turnier. 15:17

17:41
 

Viel hängt von Doppler ab

.. und vor allem von dessen Fitness. Ging ja bereits leicht angeschlagen ins Turnier. 16:14 Polen

17:40
 

Taktik ist klar

Beide Teams wollen Block-Spieler unter Druck setzen.

17:39
 

Ah, sie nutzen die Breakchance

Die Polen plus 2 in Führung!

17:37
 

Doppler und Kantor mit der meisten Arbeit

Beide etwa bei 20 Sprüngen, die beiden sind die Spieler die am öftesten anserviert wurden. Führungswechsel, Polen wieder vorne!

17:35
 

Service auch bei den Polen klappt noch nicht

Zum Glück passt bei den Polen das Service noch nicht. Plus 1 Österreich!

17:34
 

Losiak mit super Zuspiel

Kantor vollendet eindrucksvoll! Die können schon was die Polen!

17:33
 

Alles offen

Ein bisschen zu viele Servicefehler bei den Österreichern. 8:8

17:31
 

Starker Block

Sehr guter Block von Kantor - unser Team gibt eine 2-Punkte-Führung leichtfertig her. 6:6

17:29
 

Zweimal Out Polen!

Gute Annahme bei den Polen, aber dann erneut der Angriffsfehler, da haben sie zweimal hintereinander den Ball knapp ins Out gesetzt. 4:3 und dann gleich ein Ass hinten nach! Perfekt! 5:3 für Doppler/Horst

17:27
 

Angriffsfehler Polen!

Ja, da ist die Führung! 2:1 - Österreich hat Aufschlag! Vielleicht beeindruckt die Polen tatsächlich die Kulisse. Die Polen sind deutlich jünger als die Österreicher.

17:26
 

Los geht's!

Erstes Sideout Polen! 1:0 - der erste Angriff sitzt gleich. Die Polen waren schon dreimal in einem Finale heuer, dreimal gabs Platz zwei.

17:24
 

Wie wirkt sich das Publikum aus?

Diese Kulisse kennen die Polen nicht. Das rappelvolle Stadion mit 10.000 Zusehern wird unsere zwei Burschen extrem nach vorne pushen!

17:22
 

Polen sind die Favoriten

Losiak/Kantor haben bereits etliche Titel geholt, siebenmal Gold bei Nachwuchsturnieren wie U18-WM oder U23-EM sprechen eine deutliche Sprache. Die zwei kennen sich in- und auswendig. Wichtig wird sein, dass die beiden nicht ihren Spielfluss entwickeln können.

17:18
 

Doppler/Horst mit Tick

Ein kleiner Tick der beiden: Die Sportbekleidung wird solange gewonnen wird, nicht gewechselt. Ein etwa abergläubisches Duo!

17:16
 

Gleich geht's los!

Doppler/Horst wärmen sich bereits auf, Riesen-Jubel beim Publikum, diese Veranstaltung wird von den Fans wahrlich getragen! Mega-Stimmung!

17:14
 

Beeindruckende Performance der Russen

Vor allem Krasilnikow begeisterte mit seiner Wendigkeit, wirkt wie ein "kleiner" Spieler so flink ist er, ist aber 2 Meter groß.

17:11
 

Russen gewinnen

Krasilnikow / Ljamin stehen im Halbfinale, schlagen die Amerikaner mit 2:0! Das ist der größte Erfolg bisher für den WM-Debütanten.

17:09
 

Russen drehen auf

19:17 für Krasilnikow / Ljamin

17:06
 

Russen kommen zurück

16:16 - das Spiel kann schnell aus sein. Dann ist schon unser Top-Duo an der Reihe!

16:58
 

Gibts einen Entscheidungssatz?

Das US-Team zeigt sich stark verbessert im zweiten Satz, die Amis führen 11:9.

16:57
 

Übrigens hat auch Conchita Wurst vorbeigeschaut

16:56
 

Abkühlung für die Massen

16:46
 

Prall gefülltes Stadion

10.000 Fans sehen derzeit das Viertelfinale Phil zwischen Dalhausser / Nick Lucena (USA) gegen Wjatscheslaw Krasilnikow / Nikita Ljamin (RUS). Die Russen haben den ersten Satz gewonnen. Im zweiten steht es aktuell 2:2. Im Anschluss heißt es dann Daumen drücken für Doppler/Horst. Das ÖVV-Duo trifft auf die Polen Losiak/Kantor.

16:38
 

Super-Stimmung am Court

16:31
 

Deutsche Damen holten sich die Krone

Bei den Damen gewannen die deutschen Olypiasiegerinnen Ludwig/Walkenhorst

16:28
 

Herzlich willkommen zum oe24-Live-Ticker!

Doppler/Horst können heute Historisches erreichen und das erste Mal dafür sorgen, dass ein österreichisches Team in einem WM-Halbfinale steht. Das ganze angefeuert von einem fantastischen Heimpublikum!

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.