Indian Wells: Thiem souverän im Achtelfinale

ATP Masters1000

© Getty

Indian Wells: Thiem souverän im Achtelfinale

Dominic Thiem hat am Montag das Achtelfinale des mit 7,91 Millionen Dollar dotierten Tennis-ATP-Masters-1000-Turniers in Indian Wells erreicht. Der Weltranglistenneunte setzte sich in der dritten Runde gegen den Deutschen Mischa Zverev sicher mit 6:1,6:4 durch. Im Kampf um den Viertelfinaleinzug wartet auf Österreichs Nummer eins der Franzose Gael Monfils oder der US-Amerikaner John Isner.

Thiem steht bei seinem vierten Antreten bei dem Turnier in der kalifornischen Wüste zum zweiten Mal im Achtelfinale, vergangenes Jahr war er dann klar dem Franzosen Jo-Wilfried Tsonga unterlegen. In der zweithöchsten Turnier-Kategorie nach den vier Grand-Slam-Events schaffte er zum neunten Mal den Sprung unter die letzten 16, dreimal (Miami 2015, Rom 2016, Cincinnati 2016/jeweils Viertelfinale) gelang ihm dabei bisher der Aufstieg.

Starker Auftritt

Thiem startete nach Maß, hatte im ersten Satz keine Mühe mit dem Australian-Open-Viertelfinalisten. Gleich seine erste Breakchance nutzte er zum 2:0, zum 5:1 nahm er seinem Gegner mit der dritten Breakmöglichkeit neuerlich den Aufschlag ab. Mit starken Passierschlägen und Lobs fand er gegen den Aufschlag-Volley-Spezialisten ein geeignetes Rezept. Bei eigenem Service agierte er souverän, ließ nichts zu und verwertete nach etwas mehr als 20 Minuten bereits seinen ersten Satzball.

Der zweite Satz verlief ausgeglichener, auch weil sich Zverev verbessert zeigte. Thiem gelang trotzdem das Break zum 4:3, die erste Chance dazu führte gleich zum Erfolg. Die Vorentscheidung war damit gefallen. Der Lichtenwörther vergab bei 5:3 zwar noch fünf Matchbälle, verwertete bei eigenem Aufschlag aber Nummer sechs zum 6:4. Und das nach nicht einmal ganz einer Stunde auf dem Court.

Der 23-Jährige stellte damit im Head-to-Head mit dem 29-jährigen Ranglisten-33. auf 1:1. Thiem gelang zudem die Revanche für die Doppel-Niederlage gegen die Zverev-Brüder in der ersten Doppel-Runde am Freitag.

Thiem blieb auch in seinem zweiten Spiel im Turnierverlauf nach dem 6:2,6:4 gegen Jeremy Chardy ohne Satzverlust und feierte im 22. Saisonspiel seinen 16. Sieg. Im Achtelfinale wartet sicher eine deutlich schwierigere Aufgabe. Gegen Monfils hat der Rio-Sieger, der in Indian Wells nicht von Günter Bresnik, sondern von Philipp Kohlschreibers Trainer Stephan Fehske gecoacht wird, beide bisherigen Begegnungen gewonnen, im direkten Vergleich mit Isner steht es 1:1.
 

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 7

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.