MMA-Fighter in eigenem Haus erschossen

Szene geschockt

MMA-Fighter in eigenem Haus erschossen

Schwer Schock in der MMA-Szene. Wie US-Medien berichten, wurde MMA-Kämpfer Aaron Rajman am Montagabend in Boca Raton, Florida in seinem eigenen Haus erschossen. Mehrere Unbekannte sollen in Rajmans Haus eingebrochen haben, ehe Schüsse zu hören waren. Die Täter flüchteten danach mit einem Auto. 

Die Fahndung läuft. Noch sind die Hintergründe völlig unklar. Der 25-jährige Rajman galt als einziger MMA-Kämpfer jüdisch-orthodoxen Glaubens. Wie "Times of Israel" schreibt, war Rajman intensiv in der lokalen jüdischen Gemeinde engagiert. Ob religiöse Motive hinter dem Mord stehen, wollte die örtliche Polizei nicht kommentieren.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden
Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 10

Top Gelesen 1 / 10

  Diese Website verwendet Cookies. Durch die Verwendung dieser Website stimmen Sie dem damit verbundenen Einsatz von Cookies zu.